TSV Logo mit Abteilungen Startseite Aerobic Badminton Basketball Floorball Handball Judo Leichtathletik Nordic Walking Radsport Reitsport Schach Schäfflertanz Schwimmen Tanzen Tauchen Tennis Tischtennis Triathlon Turnen Volleyball
  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Leichtathletik Tobi Petz gewinnnt 800m auf dem Munich Indoor Meeting

Tobi Petz gewinnnt 800m auf dem Munich Indoor Meeting

E-Mail Drucken

Felix Schmid mit gutem Einstand über die Hürden – gute Ergebnisse in Sprint und Weitsprung für Sebastian Müller und Hannes Gerl

München, 4. Februar 2017

Das Munich Indoor Meeting, zu dem über 600 Athleten aus mehreren Ländern angereist waren, brachte den Mainburger Leichtathleten auch heuer eine Reihe schöner Ergebnisse. Zum Auftakt gab es eine Premiere, als Felix Schmid erstmals über 60m Hürden an den Start ging. Dies gelang ausgezeichnet, mit geringem Rückstand auf Platz 2 wurde Felix Vierter. Und was noch wichtiger war: die Zeit von 9,27sec eröffnet für die Hürdenläufe im Freien sehr gute Perspektiven. Felix hätte noch zwei weitere Premieren bestreiten sollen (200m und Weitsprung), doch der Trainer nahm ihn vorsorglich aus dem Wettkampf, als eine Wirbelblockade muskuläre Probleme bereitete.

Im Flachsprint legte Sebastian Müller über 60m gleich zwei gelungene Läufe hin und schaffte beide Male eine neue Bestleistung. Nach 7,86sec im Vorlauf wurde er im Endlauf mit 7,82sec ausgezeichneter Fünfter und hat damit in dieser Saison schon 31/100sec gut gemacht. Auch Tobi Petz (8,11sec) hätte durch den Verzicht eines Qualifizierten als Neunter in den Endlauf nachrücken können, doch wegen des 800m-Laufs wurde hierauf verzichtet. Hannes Gerl steigerte sich erneut und liegt nun bei 8,33sec.

Munich Indoor 170204 1024

Das Mainburger Team war krankheitsbedingt kleiner als geplant, aber alle Teilnehmer konnten sich über gute Leistungen freuen. v.l.n.r.: Tobias Petz, Sebastian Müller, Hannes Gerl und Felix Schmid. Rechts Tobi Petz bei der Ehrung für seinen 800m-Sieg.

Hannes schaffte danach eine Überraschung im Weitsprung, einer im Winter in Mainburg nur unvollständig geübten Disziplin. Doch da der Anlauf inzwischen recht stabil ist, kamen er und Sebastian Müller von Anfang an gut in den Wettkampf und qualifizierten sich beide fürs Finale. Dass Hannes hierbei mit neuer Bestleistung von 4,92m Fünfter wurde und vor Sebi lag (4,71m/7. Platz) war zweifellos eine Überraschung. Er lieferte dabei seinen bislang besten Weitsprungwettkampf ab mit vier gültigen Sprüngen hintereinander, drei davon über der alten Bestleistung.

Die Mittelstrecken bildeten wie immer den Abschluss und hier schlug die Stunde von Tobi Petz. Er bestritt sein erstes 800m-Rennen der Saison und zwei der Gegner waren äußerst stark. Nachdem er selbst für ein hohes Anfangstempo gesorgt hatte überließ er den beiden anderen die Spitze und übersprintete sie dann in einem sehenswerten Angriff in der Zielkurve. Auf der Zielgeraden ließ er nichts mehr anbrennen und holte seinen ersten 800m-Sieg. Toller Abschluss eines erfolgreichen Wettkampfs für alle Mainburger Teilnehmer!

 

 

Sportabzeichen

Banner

Förderverein Leichtathletik

Banner