TSV Logo mit Abteilungen Startseite Aerobic Badminton Basketball Floorball Handball Judo Leichtathletik Nordic Walking Radsport Reitsport Schach Schäfflertanz Schwimmen Tanzen Tauchen Tennis Tischtennis Triathlon Turnen Volleyball
  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Leichtathletik Felix Schmid Bayerischer Meister im Blockwettkampf Lauf

Felix Schmid Bayerischer Meister im Blockwettkampf Lauf

E-Mail Drucken

Felix Schmid wird Bayerischer Meister im Blockwettkampf Lauf - Sebastian Müller auf Platz 10 im Block Sprint/Sprung

Markt Schwaben, 18. Juni 2017: Der erste Saisonhöhepunkt führte die Mainburger U16 ins schöne Stadion von Markt Schwaben, einer erprobten Anlage, auf der auch schon Deutsche Blockmehrkampf-Meisterschaften stattgefunden haben. Heuer gab es dort die Bayrischen Meisterschaften in dieser Disziplin, wozu Felix Schmid und Sebastian Müller antraten während Lea Stark und Hannes Gerl zum Zuschauen und Anfeuern mitgekommen waren. Felix holte den erwarteten Bayrischen Titel im Block Lauf. Er gewann recht problemlos mit 120 Punkten Vorsprung, ziemlich genau dasselbe, was er in der Bayrischen Bestenliste an Vorsprung hat. Sebastian machte gegenüber der Meldeliste zwei Plätze gut und wurde Zehnter im Block Sprint/Sprung.

BM Block 17. Siegerehrung Felix Schmid-1024

Gut lachen hatte Felix Schmid nach dem Blockwettkampf in Markt Schwaben. Er wurde seiner Favoritenrolle gerecht und gewann unangefochten.

Felix kam etwas mühsam in den Wettkampf. Im Hürdensprint fehlte die letzte Explosivität, im Werfen das Timing. Dennoch machte er gerade hier viele Punkte gut, weil die Konkurrenz noch deutlicher unter ihren Möglichkeiten blieb. Parallel dazu hatte Sebastian Müller im Block Sprint/Sprung ebenfalls einen durchwachsenen Einstieg, sowohl die Hürden als auch der Weitsprung brachten Ergebnisse, die schwächer waren als die Vorleistungen, aber noch alles offen hielten. Beide drehten danach plötzlich ganz anders auf und gewannen ihre 100-m-Läufe in neuen Bestzeiten. Sebastian steigerte sich um volle 30/100sec auf 12,19sec, Felix blieb auf dieser Strecke mit 11,78sec erstmals unter der Qualifikationsnorm für die Deutsche Meisterschaft in den Einzeldisziplinen.

BM Block 17. 100m Anzeige-512

Die Sieger der einzelnen Läufe wurden durch eine Extra-Anzeige gewürdigt. Hier leuchtet die neue Bestzeit für Sebastian Müller auf, der sich um volle 30/100sec steigerte.

Somit sah es nach 3 von 5 Disziplinen rundum gut aus. Für Felix war bereits fast alles klar, während Sebi plötzlich wieder Chancen auf Platz 8 hatte und auf eine deutliche Steigerung seiner Bestleistung zusteuerte. Diese Hoffnungen zerschlugen sich dann leider ganz schnell, als der Hochsprung erstmals in dieser Saison missriet. Schade, denn gerade diese Disziplin hatte Sebi bislang viel Spaß bereitet. Felix konnte im Weitsprung mit neuer Bestleistung von 5,67m alles klar machen, wobei ihm eine technische Verbesserung gelang, die ihn auch noch weiter führen könnte. Im abschließenden 2000-m-Lauf holte Felix seinen Titel souverän nach Hause. Die Punktzahl lag etwas unter der Bestleistung, was der Freude aber keinen Abbruch tat. Sebastian konnte trotz des Missgeschicks im Hochsprung seine Bestleistung leicht steigern und wurde Zehnter.

Damit endet das Kapitel Bayerische Blockwettkampf-Meisterschaften für diese Trainingsgruppe, da im kommenden Jahr niemand mehr in der U16 startberechtigt ist. Zwei Bayerische Titel und zwei weitere Medaillen sind die erfreuliche Bilanz der letzten drei Jahre. Einige Athleten haben beim Blockwettkampf zudem ihre erste Bayerische Meisterschaft überhaupt erlebt. Den allerletzten Blockwettkampf der Gruppe bestreitet Felix Schmid in zwei Wochen, wenn er auf den Deutschen Meisterschaften in Lage (Westfalen) um die Medaillen kämpft.

Galerie:

BM Block 17.Hürden Sebastian Müller-384

BM Block 17. Gemeinsames Foto Block Lauf M15-384

BM Block 17. Totale Siegerehrung Lauf M15-384

BM Block 17. Sebastian Müller mit Christian Braun-384

BM Block 17. Felix Schmid mit Trainer Andreas Koller-384

 

Sportabzeichen

Banner

Förderverein Leichtathletik

Banner