TSV Logo mit Abteilungen Startseite Aerobic Badminton Basketball Floorball Handball Judo Leichtathletik Nordic Walking Radsport Reitsport Schach Schäfflertanz Schwimmen Tanzen Tauchen Tennis Tischtennis Triathlon Turnen Volleyball
  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Radsport

Michaela Möser zweite beim 24 Stundenrennen in Kelheim

E-Mail Drucken PDF

Am letzten Wochenende fand das Jubiläumsrennen der 24 Stunden von Kelheim wieder statt. Neben den regionalen Topsportlern, gab es auch ein buntes Stell-Dich-Ein von national und internationalen Radsportlern, die auf Kilometer und Rundenjagd mit ihren Hightech-Carbonrädern gingen.

Ganz vorne mit dabei , die Mainburgerin Michaela Möser, die nach ihrem Erfolg in der Mixedwertung von 2013 , nun in Kelheim in der Königsdisziplin in der Einzelwertung der Damen ihr Glück versuchte.
Die Erfolgsverwöhnte und erfolgreiche Triathletin und Radsportlerin aus der Hallertau stellte sich erstmals dieser Extrembelastung, den 16,3 km langen und mit über 200 Höhenmetern gespickten Kurs über 24 Stunden immer und immer wieder zu bezwingen. 36 Runden wurden es letztlich.
Punkt 14 Uhr fiel der Startschuss in Kelheim zu Michaela Möser's Tag+Nacht Nonstop Abenteuer.

Von Beginn an steuerte sie ihr Rennrad zielstrebig, ehrgeizig und schnell über die Rennstrecke. Essen, Trinken in kontrollierten Zeitabständen um den Körper zu versorgen, alles unterm permanenten Fahren, Höchstarbeit für den menschlichen Organismus.
Im Hintergrund vertraute Michaela Möser, wie schon beim Erfolg in 2013, ihren Teamchef und Betreuer Mike Stangl aus Wackerstein. Er legte die Renntaktik, Rundenzeiten und Wechsel fest, kontrollierte Zeiten, füllte Trinkflaschen auf, sorgte für techn. Know-how, behielt die Fahrzeiten von Michaela Möser und sie selbst im Auge, genauso wie die der Konkurrenz, jederzeit bereit zu reagieren. Michaela Möser fuhr vom Start weg unter die TOP5 und setzte sich schon nach den ersten Stunden klar auf Rang 2 fest. In der Nacht lag sie bereits eine Runde vor der Vorjahressiegerin.
Am Sonntagmorgen zeichnete sich der Podestplatz sicher ab. 2 Runden Vorsprung vor Platz 4. Ohne Probleme gleitete sie ruhig und konzentriert Runde um Runde über den Stausackerberg, genoss die Volksfeststimmung beim durchqueren in der Kelheimer Altstadt unter tosenden Applaus der Zuschauer.

Michaela Möser finishte bei diesem Extrem-Event direkt auf Platz 2 , überwältigt , ausgepowert und überglücklich beendete die überzeugte Veganerin, die auf jeglichen Genuss von Fleisch und tierischen Produkten verzichtet, ihren radsportlichen Husarenritt am Sonntag kurz nach 13 Uhr und krönte sich damit zur Vizekönigin der besten, ausdauerfähigsten und schnellsten Frauen von Kelheim. 

Und die nächsten Abenteuer warten schon... Fortsetzung folgt.

Michaela siegerehrungMichaela Rennen

 

 

 

Mainburger TSV-Radsportteam beim 24-Stundenrennen in Kelheim am Start

E-Mail Drucken PDF

Bei optimalem Wetter gingen die Pedaleure des TSV- Mainburg als Team „ Die Hartmänner“ zusammen mit 128 anderen Männerteams  am Samstag den 16 Juli in Kelheim um 14.00 Uhr an den Start um in den folgenden 24 Stunden so viele Runden wie möglich zu absolvieren. Auf der 16,375 km langen Runde mussten die 1160 Teilnehmer 180 Höhenmeter zurücklegen was den Radsportlern alles abverlangte. Die Hartmänner zeigten wieder eine starke Mannschaftsleistung und waren auf dem besten Wege einen neuen Mainburger Rundenrekord von 51 Runden  aufzustellen Ein Reifendefekt der sehr viel Zeit kostete verhinderte dieses Unterfangen. Das Team (bestehend aus 5 Fahrern) von links nach rechts: Christoph Stadler, Johann Karber, Robert Roggenbuck, Jürgen Zehentmeier,  Simon Schwalme legten in 23h. 33min 49 Runden (802 Km) zurück. Am Ende bedeutete das Platz 32 von 128 Männerteams

k-24Race2016

 

 

Radsportler beteiligen sich bei der RTF-Rundfahrt in Moosburg

E-Mail Drucken PDF

Mainburger bei der 27 Radrundfahrt „Quer durch die Holledau" am Start

Platz 2 in der Teamwertung hinter Team Baier aus Landshut

Am Sonntag den 29. Mai beteiligten sich der TSV Mainburg Radsport und Triathlon gemeinsam an der vom Nachbarverein aus Moosburg veranstalteten Radtourenfahrt. Bereits um 6.00 Uhr machten sich schon einige Rennradler aus Mainburg Richtung Moosburg auf, um es pünktlich zum Treffpunkt Schäfflerhalle am Viehmarktplatz zu schaffen. Bei Traumhaften Radsportwetter machte sich der Großteil der TSVler (ca. 15 Fahrer) um 7.00 Uhr auf die sehr gut ausgeschilderte 154 Km lange Strecke durch die schöne Hallertau. Nach 4 Stunden und 46 Minuten Fahrzeit was einen Schnitt von 32,3 Km/h ausmachte kehrte die Gruppe geschlossen wieder zum Ausgangspunkt nach Moosburg zurück. Die Gruppenwertung wurde mit dem 2. Platz in der Mannschaftsstärke hinter Team Baier und vor Injoy Moosburg belohnt.

Moosburg2016

 

 

 

 

 

Trainingslager der TSV-Radsportler in Cesenatico

E-Mail Drucken PDF

Am 23 April machten sich 19 Mainburger Radsportler in das von Jürgen Zehentmeier perfekt Organisierte Trainingslager 2016 nach Italien auf, um im Herzen der Riviera in der Region Emilia Romagna  sich für die anstehende Saison vorzubereiten. Die Abfahrt der Truppe erfolgte am Samstag um 2.00 Uhr morgens. Aufgrund sehr guter Verkehrsverhältnisse erreichte man das Hotel Lungomare ( Cesenatico) bereits gegen 10.00 Uhr. Nachdem die Zimmer noch nicht bezugsfertig waren und man nicht so lange warten wollte, startete man bereits um 11.20 Uhr die erste gemeinsame Ausfahrt über 105 Km und 1301 Höhenmeter. An den darauf folgenden Tagen wurden viele Highlights der Region ins hügelige Hinterland und spektakulären Kulissen unterschiedlicher Landschaften angefahren wie z.B. San Leo, oder der Hausberg des Giro d“ Italia und  Tour de France Siegers Marco Pantani und auch eine Panoramatour über 145 Km durfte nicht fehlen. Für viele war natürlich der absolute Höhepunkt die Nove Colli der jedes Jahr bis zu 12000 Teilnehmern zum wohl größten Event in Europa macht. In zwei Gruppen wurden die 205 Km und 3840 Höhenmeter von den Athleten zurückgelegt. Es wurde in dieser Trainingswoche bis zu 890 Km von den einzelnen Sportlern zurückgelegt. Durchzuführen war diese Energieleistung nur durch im Vorfeld des Trainingslagers angesammelten Trainingskilometer. Im Hotel Lungomare konnte man sich an den ausgezeichneten Frühstücks- sowie Abendbuffets Stärken. Auch der Wellnessbereich mit Sauna und Whirlpool trug zur Erholung bei, so konnte sich die Trainingsgruppe gut trainiert auf dem Weg nach Hause machen. um eine gute Rennsportsaison 2016, (ob  Ironman Roth, Ironman Klagenfurt  ,24-Stundenrennen Kelheim oder  RTF Veranstaltungen) zu absolvieren.

Gruppe Cesenatico2016

 

 

 

Traditionelles Anradeln der Radsportler am Karfreitag

E-Mail Drucken PDF

Auch dieses Jahr startete die Radsportabteilung (Rennrad, Mittwochsradler) des TSV Mainburg am Karfreitag traditionell ihre Saison. Bereits um 9.45 Uhr bei der Aufstellung zum Gruppenbild stellte sich der erste Nieselregen bei 8 Grad Celsius ein. Die Gruppe startete trotzdem um 10.00 Uhr Richtung Weltenburg. Im „Biergarten zu Fähre“ in Eining wurde wie in den letzten Jahren eingekehrt wo man sich mit Kaffee und Kuchen und anderen isotonischen Getränken stärken konnte. Bei immer schlechter werdendem Wetter kehrte man nach ca. 70 Km bei moderatem Tempo nach Mainburg zurück.

Ab sofort findet wieder das regelmäßige Training der Radsportabteilung (Rennrad) statt.
Treffpunkt ist an der TSV-Turnhalle Dienstag und Donnerstag 18 Uhr und Samstag um 13.30 Uhr.

 

Anradeln 2016

 

 


Seite 4 von 21