TSV Logo mit Abteilungen Startseite Aerobic Badminton Basketball Floorball Handball Judo Leichtathletik Nordic Walking Radsport Reitsport Schach Schäfflertanz Schwimmen Tanzen Tauchen Tennis Tischtennis Triathlon Turnen Volleyball
  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Radsport

Zweiter Platz für die TSV Mainburg Radsportler bei der RTF Rottenburg

E-Mail Drucken PDF

Zweiter Platz für die TSV Mainburg Radsportler bei der RTF Rottenburg

Platz eins geht dieses  Jahr an Team Baier aus Landshut, den dritten Platz sicherte sich der RSC Wolnzach

Genau 330 Starter gingen dieses Jahr am 15 August  bei der  Radtourenfahrt Rottenburg „ Zwischen Isar und Donau“ an den Start. Es wurden wieder unterschiedliche Streckenmöglichkeiten angeboten. Einsteigertour 45 Km, Freizeittour 79 Km, Fitnesstour 116 Km und die Leistungstour 156 Km. So war für jeden Mainburger Starter ob Rennrad, Triathlon, Mittwochsradler oder Jugendgruppe etwas dabei. Auch der Radsportgott hatte wieder ein einsehen mit  seinen Pedalrittern und verschonte alle trotz sehr schlecht angesagten Wetters .Das Bild zeigt einen Teil der erfolgreichen Mainburger Radsportmannschaft.

kRottenburg2014

 

 

 

 

Das Team "Die Hartmänner" erreicht 20. Platz beim 24-Stundenrennen in Kelheim

E-Mail Drucken PDF

Mainburger TSV-Radsportteam setzt beim 24-Stundenrennen in Kelheim wieder Ausrufezeichen

20. Platz von 117 gewerteten Teams mit 50 Runden.

Bei optimalen Wetterbedingungen gingen die Pedaleure des TSV-Mainburg als Team „Die Hartmänner“ zusammen mit 117 anderen Männerteams am Samstag den 12 Juli in Kelheim um 14.00 Uhr an den Start um in den nächsten 24 Stunden so viele Runden wie möglich zu fahren. Auf der 17.2 km langen Runde mussten 180 Höhenmeter zurückgelegt werden, was den Sportlern alles abverlangte. Das Team (bestehend aus 5 Fahrern) von links nach rechts: Jürgen Zehentmeier, Christoph Stadler, Hubert Liepold, Hans Karber und Kronthaler Stefan legten in 23h 55min 50 Runden (860 Km) zurück. Am Ende bedeutete das einen beachtlichen 20 Platz von 117 gewerteten Männerteams. Nach den 24 Stunden hatte jeder Fahrer 10 Runden zurückgelegt.

Hartmänner2014

 

 

 

 

 

11. Platz für Roland Hausler beim 24 Stundenrennen in Kelheim

E-Mail Drucken PDF

Roland Hausler vom TSV Mainburg startet beim 24-Stunden-Rennen in Kelheim als Einzelfahrer

Sensationeller 11 Platz beim ersten Start als Einzelfahrer

Bereits Im letzten Jahr sammelte Roland Hausler Erfahrungen beim 24 Stundenrennen in Kelheim als er im Männerteam „ die Hartmänner „ an den Start ging. In diesem Jahr reifte der Entschluss es als Einzelfahrer zu versuchen. So ging er gut vorbereitet bei perfektem Wetter um 14.00 Uhr mit 130 weiteren Einzelstartern auf die lange Reise. Mit einer defensiven Taktik die er sich zurechtgelegt hatte, sollte sich für Roland als Perfekt herausstellen. Sein Rennen war auf 35 Runden ausgerichtet und über seine zwischenzeitlichen Platzierungen wollte er sich von seinen Betreuerteam nicht informieren lassen. Das Betreuerteam war aber immer genauestens per Internet über den aktuellen Rennstand informiert. Im Verlauf des Rennens und konstanten Runden arbeitete sich Roland Hausler von Platz 30 immer weiter nach vorne. Nach bereits 12 Stunden und immer schwerer werdenden Beinen winkte bereits die Top 20. Das 3 Mann umfassende Betreuerteam informierte jetzt ihren Fahrer über seine  Platzierung. In der zweiten Hälfte des Rennens setzte sich die Aufholjagt von Roland Hausler Fort. Das anstrengende Training der letzten 7 Monate wo er bis zu 300 Km Einheiten abspulte machte sich immer mehr bemerkbar. Nach 23.33.12 Stunden und 37 Runden (636 Km) überquerte Roland Hausler gegen starke Konkurrenz als Elfer die Ziellinie.

k-DSCF0771

 

 

 

 

TSV-Radsportler starten bei der RTF - Jubiläumstour in Moosburg

E-Mail Drucken PDF

TSV Radsportler und Triathleten wieder gemeinsam am Start 

Am Sonntag den 25 Mai beteiligten sich die Mainburger Radsportler, verstärkt durch eine große Gruppe Triathleten, an der vom Nachbarverein aus Moosburg veranstalteten  25. Radtourenfahrt. Bereits um 5.40 Uhr machten sich schon 6 Rennradler bei 7 Grad Celsius Richtung Moosburg auf. Mit 25 Teilnehmern bestehend aus TSV Radsport und Triathlon begab sich die Gruppe  um 7.00 Uhr vom Viehmarktplatz in Moosburg bei Perfekten Wetterbedienungen auf die Strecke. Nach 154 Km und ca. 1300 Höhenmeter kehrten die TSVler wieder auf den verschiedenen Strecken zum Ausgangspunkt nach Moosburg zurück. Die tolle Teamleistung wurde mit dem 4. Platz in der Mannschaftsstärke belohnt. Übrigens! Die 6 Radler die Ihre Anreise bereits mit dem Rennrad  machten, begaben sich bei bestem Radsportwetter wieder auf den Rückweg nach Mainburg.

 

k-DSCF0738

 

 

Trainingslager der Mainburger Radsportler in Italien (Cesenatico)

E-Mail Drucken PDF

Anfang Mai machten sich 13 Mainburger  Radsportler zum Trainingslager 2014 nach Italien auf um sich für die neue Saison vorzubereiten. Mit dabei waren auch wieder Bernhard Schösser aus Innsbruck sowie Stefan Schmucker aus Holzkirchen und als einzige Dame Judith Will, die Schwester von Hubert Liepold. Von den Mainburger Triathleten waren Hans Schmid und Franz Reitmeier dabei um sich auf die kommenden Ironman Wettbewerbe vorzubereiten. Die Abfahrt der Truppe erfolgte am Freitag den 02.05 um 2 Uhr morgens. Aufgrund bester Verkehrsverhältnisse erreichte man das Hotel Lungomare (Cesenatico) bereits gegen 09.30 Uhr. Nachdem die Zimmer bezugsfertig waren wurde bereits am ersten Tag eine Trainingseinheit von 100 km gefahren. An den darauf folgenden Tagen wurden einige Highlights der Region angefahren wie z. B. San Leo oder der Hausberg des Tour de France und Giro d“ Italia Siegers Marco Pantani. Ihm zu Ehren wird dieses Jahr der Giro an seinem Denkmal vorbeiführen. Nicht zu vergessen der Nove Colli einer der härtesten Radmarathons Europas. 3840 Höhenmeter und 205 Km mussten die Mainburger Pedalritter auf dessen Strecke  zurücklegen. Am letzten Tag stand bei Traumhaften Bedingungen  noch San Marino auf dem Programm wo noch eine Steigung von 21 % überwunden werde musste um später  die wundervolle Aussicht genießen zu können. Es wurde in dieser einen Trainingswoche bis zu 930 Km und 12000 Höhenmeter von den einzelnen Athleten zurückgelegt. Durchzuführen war diese Energieleistung nur durch im Vorfeld des Trainingslagers angesammelten Trainingskilometer. Im Hotel Lungomare konnte man sich an den ausgezeichneten Frühstücks- sowie Abendbuffets Stärken. Auch der Wellnessbereich mit Sauna und Wirlpool trug zur Erholung bei, so konnte sich die Trainingsgruppe gut trainiert auf dem weg nach Hause machen um eine gute Rennsportsaison 2014, ( 24-Stundenrennen Kelheim, verschiedene Triathlon ´s usw.), zu absolvieren.

 

k-Gruppenfoto Pantani Hausberg

 

 

 


Seite 9 von 21