TSV Logo mit Abteilungen Startseite Aerobic Badminton Basketball Floorball Handball Judo Leichtathletik Nordic Walking Radsport Reitsport Schach Schäfflertanz Schwimmen Tanzen Tauchen Tennis Tischtennis Triathlon Turnen Volleyball
  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Radsport Michaela Möser zweite beim 24 Stundenrennen in Kelheim

Michaela Möser zweite beim 24 Stundenrennen in Kelheim

E-Mail Drucken PDF

Am letzten Wochenende fand das Jubiläumsrennen der 24 Stunden von Kelheim wieder statt. Neben den regionalen Topsportlern, gab es auch ein buntes Stell-Dich-Ein von national und internationalen Radsportlern, die auf Kilometer und Rundenjagd mit ihren Hightech-Carbonrädern gingen.

Ganz vorne mit dabei , die Mainburgerin Michaela Möser, die nach ihrem Erfolg in der Mixedwertung von 2013 , nun in Kelheim in der Königsdisziplin in der Einzelwertung der Damen ihr Glück versuchte.
Die Erfolgsverwöhnte und erfolgreiche Triathletin und Radsportlerin aus der Hallertau stellte sich erstmals dieser Extrembelastung, den 16,3 km langen und mit über 200 Höhenmetern gespickten Kurs über 24 Stunden immer und immer wieder zu bezwingen. 36 Runden wurden es letztlich.
Punkt 14 Uhr fiel der Startschuss in Kelheim zu Michaela Möser's Tag+Nacht Nonstop Abenteuer.

Von Beginn an steuerte sie ihr Rennrad zielstrebig, ehrgeizig und schnell über die Rennstrecke. Essen, Trinken in kontrollierten Zeitabständen um den Körper zu versorgen, alles unterm permanenten Fahren, Höchstarbeit für den menschlichen Organismus.
Im Hintergrund vertraute Michaela Möser, wie schon beim Erfolg in 2013, ihren Teamchef und Betreuer Mike Stangl aus Wackerstein. Er legte die Renntaktik, Rundenzeiten und Wechsel fest, kontrollierte Zeiten, füllte Trinkflaschen auf, sorgte für techn. Know-how, behielt die Fahrzeiten von Michaela Möser und sie selbst im Auge, genauso wie die der Konkurrenz, jederzeit bereit zu reagieren. Michaela Möser fuhr vom Start weg unter die TOP5 und setzte sich schon nach den ersten Stunden klar auf Rang 2 fest. In der Nacht lag sie bereits eine Runde vor der Vorjahressiegerin.
Am Sonntagmorgen zeichnete sich der Podestplatz sicher ab. 2 Runden Vorsprung vor Platz 4. Ohne Probleme gleitete sie ruhig und konzentriert Runde um Runde über den Stausackerberg, genoss die Volksfeststimmung beim durchqueren in der Kelheimer Altstadt unter tosenden Applaus der Zuschauer.

Michaela Möser finishte bei diesem Extrem-Event direkt auf Platz 2 , überwältigt , ausgepowert und überglücklich beendete die überzeugte Veganerin, die auf jeglichen Genuss von Fleisch und tierischen Produkten verzichtet, ihren radsportlichen Husarenritt am Sonntag kurz nach 13 Uhr und krönte sich damit zur Vizekönigin der besten, ausdauerfähigsten und schnellsten Frauen von Kelheim. 

Und die nächsten Abenteuer warten schon... Fortsetzung folgt.

Michaela siegerehrungMichaela Rennen