TSV Logo mit Abteilungen Startseite Aerobic Badminton Basketball Floorball Handball Judo Leichtathletik Nordic Walking Radsport Reitsport Schach Schäfflertanz Schwimmen Tanzen Tauchen Tennis Tischtennis Triathlon Turnen Volleyball
  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Schwimmen Mitarbeitertreffen 2009 - Ehrungen

Mitarbeitertreffen 2009 - Ehrungen

E-Mail Drucken

Stolz auch bei den Schwimmern

TSV ehrt Trainernachwuchs

Mainburg (bt). Wohl kaum eine Abteilung schafft es Kinder für den Sport so zu begeistern, wie die Schwimmabteilung. Was manchmal auch zu Nöten führt, da nicht alle Interessenten ins Training aufgenommen werden können, weiß Hans Bachner zu berichten. Den Erfolg sieht Hans Bachner maßgeblich im ausgezeichneten Trainerkader, der durch Praxisnähe, Leidenschaft und junge Trainern besticht. So war es für den TSV-Chef eine besondere Ehre die Damen zu würdigen.

 

Für jahrelanges Engagement in der Schwimmabteilung als Schwimmerin, Kampfrichterin und Übungsleiterin erhielt Stefanie Oberhofer die Silbernadel mit Urkunde.
Schon mit 12 Jahren schaffte es die leidenschaftliche Sportlerin mit Fleiß in die Wettkampfmannschaft und schwamm sich in den Jahren 1997 bis 2003 durch die niederbayerischen Meisterschaften. Bereits mit 15 Jahren legt Stefanie Oberhofer die Kampfrichter-Prüfung ab, um dann zwei Jahre später Riegenführerin zu werden. Mit der Übungsleiterprüfung 2004 startete sie beim TSV als ehrenamtliche Trainerin der Schwimmabteilung durch.

Als Trainerin, die vor allem die „Kleinen“ für den Schwimmsport zu begeistern weiß, wurde Marion Linderer mit der Silbernadel ausgezeichnet. Wie die meisten Trainer der Schwimmabteilung, kam auch sie  über die Wettkampfmannschaft, der sie von 2002 bis 2004 angehörte, in den Trainerkader der Schwimmer. Mit Geduld und Liebe führt Marion Linderer Kinder an den Schwimmsport heran und legte damit die Grundsteine für die Karrieren der Nachwuchssportler, lobte Hans Bachner die junge Mutter.

Mit 23 Jahren blickt Christina Kiesl auf 11 Jahre sportlichen Erfolg und Einsatz für die Schwimmabteilung. Nicht nur ihre Wettkampfleistungen in den Jahren 1998 bis 2004 auch auf überregionaler Ebene, gaben Hans Bachner Anlass zu großem Lob. Auch das Engagement im Bereich der Organisation und Verbesserungen im Trainingsabläufe sind herausragend. Mit dem Wunsch, damit so weiter zu machen, überreichte Hans Bachner Silber.

Auch Daniel Christoph durfte sich über die Ehrung mit der Silbernadel freuen, konnte aber auf Grund einer Trainerfortbildung die Auszeichnung nicht persönlich entgegen nehmen. Bereits mit 13 Jahren, im Jahr 1997, schaffte sie den Sprung in die Wettkampfmannschaft und nahm  in den folgenden Jahren, auf Titeljagd, erfolgreich an vielen niederbayerischen und überregionalen Wettkämpfen teil. Parallel dazu absolvierte Daniel Christoph die Ausbildung zum Kampfrichter, Riegenführer und Übungsleiter. Innerhalb des TSV liegt die sportliche Verantwortung der Wettkampfmannschaft II in ihren Händen, die sie mit großen Erfolg, Motivationskraft und Freude meistert.

Hans Bachner zeigte sich von so viel Leidenschaft begeistert: „Wenn ich das so sehe, ist mir um den Nachwuchs, sowohl bei den Trainerin, wie auch bei den Schwimmern, nicht bange!“ Seine Laudatio auf die einzelnen Trainer, verband Hans Bachner mit der Bitte, der Abteilung doch auf ewig die Treue zu halten.

Quellen (Text und Bild): Bjanka Tschanter, Hallertauer Zeitung