TSV Logo mit Abteilungen Startseite Aerobic Badminton Basketball Floorball Handball Judo Leichtathletik Nordic Walking Radsport Reitsport Schach Schäfflertanz Schwimmen Tanzen Tauchen Tennis Tischtennis Triathlon Turnen Volleyball
  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Leichtathletik U12 in Langquaid erfolgreich – Veronika Priller mit D-Kader-Norm

U12 in Langquaid erfolgreich – Veronika Priller mit D-Kader-Norm

E-Mail Drucken

U12 in Langquaid erfolgreich – Veronika Priller mit D-Kader-Norm

Nix wie hin, wenn man in einer halben Stunde auf dem nächsten Wettkampf sein kann, denn die Mainburger haben meistens längere Anfahrtswege! Also machte sich vor allem die U12 auf nach Langquaid, um am dortigen Abendsportfest einen Dreikampf zu bestreiten. Der fand in einer recht gemütlichen Atmosphäre statt, was für ein Abendsportfest durchaus angenehm ist, vor allem, wenn die Temperaturen bei 35 Grad liegen.

Dies haben die Kids gut weggesteckt, der Auftritt war sehr einträglich. Es gab Siege für Isabel Altwasser (W8), Annkristin Altwasser (W10) und David Summerer (M13) sowie Platz 2-4 für Jakob Stuber, Manuel Filary und Julian Dumsky in der M11 und einen dritten Platz für Katharina Krach (W11). Schöne Steigerungen erreichten auch Sandra Kozubek (6./W10) und Marie Stark (8./W11). Alle hatten mindestens eine neue Bestleistung, wobei sich David über seinen ersten 40-m-Wurf am meisten freute, Annkristin mit 3,72m ein sehr gutes Weitsprung-Ergebnis hatte und auch im Ballwurf stark verbessert war. Dies galt auch für Katharina, Sandra und Marie, die sich dadurch im Dreikampf alle um 50-100 Punkte steigerten.

Für die U16 gab es Einzeldiszplinen, hier wurde Lea Stark in der W14 Zweite über 100m und Erste über 200m.

 

Langquaid15.Gruppenfoto

Gute Laune trotz großer Hitze: die Mainburger Gruppe samt Trainern beim Abendsportfest in Lanquaid

 

Anhang 1 kopie

 

 

30,46m - Veronika Priller erreicht D-Kader-Richtwert im Diskuswerfen

Diese Spritztour hat sich gelohnt! Als bei Veronika Prillers Gewinn des Bayern-Titels im Blockmehrkampf ausgerechnet das Diskuswerfen nicht gut klappte, wurde ein zusätzlicher Wettkampf in Augsburg beschlossen, um Selbstvertrauen und Sicherheit zu verbessern. Diese Rechnung ging auf: mit dem Übertreffen der 30-m-Marke warf Veronika erstmals den Richtwert für den D-Kader und spürte, dass es wieder voran geht. Ein wichtiger Impuls für die nächsten beiden Wettkämpfe, die Süddeutschen Meisterschaften in Kassel und die Bayrischen in Aichach.

Weniger Glück hatte Lea Stark, die in Augsburg die letzte Qualifikations-Chance im 100-m-Lauf wahrnehmen wollte. Das klappte nicht, der Trainingsrückstand war letztlich zu groß und das Laufgefühl ist noch nicht wieder voll da. Dass ausgerechnet ihr 100-m-Lauf wegen Ausfall der Zeitmessung wiederholt werden musste, passte dabei perfekt zu einem echten 'Seuchenjahr', es war die einzige Panne einer perfekt und freundlich organisierten Veranstaltung.

 

 KM Augsburg15.2

Ungewohntes Gefährt für die W14-Mädchen: Auto Greiner hatte kurzfristig ein Fahrzeug zur Verfügung gestellt, als die Klimaanlage des Trainerautos streikte.
So kamen die Mädchen fit in Augsburg an und Veronika Priller gelang der beste Diskuswurf der Saison.

 

 

Sportabzeichen

Banner

Förderverein Leichtathletik

Banner