TSV Logo mit Abteilungen Startseite Aerobic Badminton Basketball Floorball Handball Judo Leichtathletik Nordic Walking Radsport Reitsport Schach Schäfflertanz Schwimmen Tanzen Tauchen Tennis Tischtennis Triathlon Turnen Volleyball
  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Leichtathletik Ferienaktivitäten der Leichtathletik U14 und U16

Ferienaktivitäten der Leichtathletik U14 und U16

E-Mail Drucken

Alexander Weingärtner debütiert in Neunkampf und Straßenlauf 

Sebastian Müller und Hannes Gerl mit starken Steigerungen

Wenn die Form stimmt, soll man es auskosten und Anfang August ist das meistens noch der Fall. Daher waren auch nach Ferienbeginn die meisten U16-Athleten und zwei aus der U14 noch aktiv. Alexander Weingärtner probierte zuerst 5km Straßenlauf in Garching und lief mit 18:16min die zweitschnellste U16-Zeit des Jahres in Bayern sowie auf Platz 4 im Gesamtklassement. Danach ging es zum Oberpfalz-Mehrkampf nach Regensburg, wo eigentlich nur ein Vierkampf geplant war. Doch die Mitbewerber motivierten Alexander, den zweiten Tag dran zu hängen und auf Neunkampf auf zu stocken. Daher ging es nach dem Vierkampf erst einmal ins Mainburger Stadion, um die allernötigsten Grundlagen des Stabhochsprungs im Schnellverfahren zu „lernen“, denn Alex hatte noch nie zuvor einen Stab in der Hand gehabt. Im Wettkampf klappte das dann auch gleich deutlich besser als im Training, respektable 2,20m trugen zu guten 4.362 Punkten im Neunkampf bei. Besonders erfreulich waren die Hürdenzeit von 13,29sec (auch eine kaum geübte Disziplin) und der abschließende 1000-m-Lauf mit der einzigen Zeit des Tages unter drei Minuten. 

Beim Abendsportfest in Horgau waren sechs Athleten dabei. Das Sportfest fand bei optimalen Bedingungen und guter Organisation statt und könnte durchaus ein fester Termin im Wettkampfkalender der Mainburger werden. Es war hauptsächlich als U16-Ausflug geplant, doch die Highlights setzten zwei U14-Athleten. Sebastian Müller sprintete in neue Dimensionen, als er über 75m in 10,35sec Zweiter wurde, so schnell war schon lange kein Mainburger U14-Sprinter mehr gewesen. Hannes Gerl freute sich ebenfalls über eine deutlich schnellere Bestzeit (11,35sec), mehr noch aber über einen Speerwurf von 34,12m, mehr als fünf Meter über der Bestleistung und ebenfalls Platz 2. Sebastian warf mit dem Speer nur knapp unterhalb seiner Bestleistung (26,14m/5. Platz). Philipp Artinger gewann das Speerwerfen der U16 deutlich vor einem Gegner mit stärkerer Bestleistung. Er blieb nur knapp unter seiner eigenen Bestleistung (43,10m), es war sein zweitbester Wettkampf bislang. Erneut hatte man das Gefühl, dass noch etwas mehr gehen könnte, aber das muss er sich nun für den Herbst aufheben. Veronika Priller lief über 100m erstmals gegen sehr starke Konkurrenz, wodurch etwas Lockerheit verloren ging. Eine leichte Verbesserung auf 13,76sec war weniger als nach den letzten Trainings möglich schien, doch die Erfahrung aus diesem Lauf wird bald noch hilfreich sein.

Über 800m gewann Alexander Weingärtner vor Tobias Dumsky, beide allerdings in Zeiten über den persönlichen Bestleistungen. Hier hat die gegenseitige Hilfe beim Tempomachen noch nicht funktioniert.

Besser lief es kurz danach beim traditionellen Laufmeeting in Neustadt/Waldnaab, wo Alexander Weingärtner als einziger Mainburger am Start war, er schafffe über 800m eine Steigerung um fast 5 Sekunden auf 2:08,92min und über 300m eine neue Bestleistung von 39,19sec, beides war der Sieg in der U16. Auch in Burgau war Alexander über 800m am Start, mit 2:09,37min lief er fast noch mal dieselbe Zeit (2./U18). Für diese Läufe wurde Alex kurz danach für den Länderkampf Bayern-Württemberg-Hessen in die 3x1000m-Staffel berufen und auf einen Vorbereitungslehrgang in der Sportschule Oberhaching eingeladen.

 

 

Sportabzeichen

Banner

Förderverein Leichtathletik

Banner