TSV Logo mit Abteilungen Startseite Aerobic Badminton Basketball Floorball Handball Judo Leichtathletik Nordic Walking Radsport Reitsport Schach Schäfflertanz Schwimmen Tanzen Tauchen Tennis Tischtennis Triathlon Turnen Volleyball
  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Leichtathletik Guter Saisonabschluss auf Talentiade und Wurfmeetings

Guter Saisonabschluss auf Talentiade und Wurfmeetings

E-Mail Drucken

Zwei Wurfmeetings und die Talentiade waren die letzten Wettkämpfe der Mainburger Leichtathleten in der alten Saison, sie brachten noch einige gute Ergebnisse. Am wichtigsten war natürlich die Berufung in den E-Kader, den vier Buben aus dem Jahrgang 2002 erreichten. Gute Würfe gab es zusätzlich auf zwei Wurfmeetings.

Niederbayrische Talentiade:

Erneut vier E-Kader-Nominierungen für Mainburger Leichtathleten.
Tobi Petz und Sebastian Müller mit Tagessiegen und vorderen Platzierungen

Der E-Kader ist die erste Förderstufe des Deutschen Leichtathletik-Verbandes und wird auf Bezirksebene durchgeführt. Für Niederbayern erfolgte die Sichtung erneut in Passau und die Mainburger hatten 6 Buben angemeldet. Zwei waren kurzfristig erkrankt, die anderen fuhren mit zwei Trainern um sieben Uhr morgens los. Nach einem Aufwärmen mit turnerischen Elementen wurden die Basisfähigkeiten getestet: 30-m-fliegend, Ballschocken vorwärts, 5-er-Sprunglauf und ein Cooper-Test für die Ausdauer waren die vier Disziplinen. In zweien davon lieferten die Mainburger das beste Buben-Ergebnis, Sebastian Müller war der schnellste Sprinter und Tobi Petz der beste Springer. Da Tobi auch das drittbeste Laufergebnis hatte und bei Schnelligkeit und Schocken ziemlich weit vorne lag, schaffte er insgesamt den dritten Platz, nur einen Punkt hinter dem Sieger. Er holte damit die beste Mainburger Platzierung, die jemals erzielt wurde. Nur zwei Punkte dahinter kam Sebastian auf Platz 5.

Julian Minz und Michael Hintermeier schafften in drei Disziplinen die erhofften Ergebnisse, mussten aber leider im Cooper-Test unerwartet Punkte liegen lassen. Von den kurzfristig Erkrankten hatte Hannes Gerl aufgrund einer starken Saison von Haus aus eine Wildcard, seine Nominierung war also gesichert. Groß war die Freude, als auch David Summerer aufgrund seiner Saisonleistungen nominiert wurde, sodass die Mainburger erneut zu viert im Kader vertreten sind.

Talentiade1

Die Mainburger Athleten nach der Talentiade. v.l.n.r.: Tobi Petz, Sebastian Müller, Julian Minz und Michael Hintermeier

Talentiade2

Rekordbeteiligung herrschte in Passau, wo über 80 Athleten zu E-Kader-Sichtung erschienen waren

 

Wurf-Meet-IN und Herbst-RausWURF: das Beste kommt am Schluss.

Veronika Priller erstmals über 11m mit der Kugel
Guter Einstand für Lucia Malinak mit dem Diskus
Sebastian Müller überrascht
Philipp Artinger steigert sich auf 46,45m.

Eine recht kleine Gruppe startete in Ingolstadt beim traditionellen Wurf-Meet-IN, u.a. wegen der parallel laufenden Talentiade. Veronika Priller konnte nach eher bescheidenem Auftakt im Diskuswerfen eine Bestleistung mit dem Speer erzielen (24,89m), ehe ihr im Kugelstoßen mit 11,26m der Durchbruch gelang, auf den man schon eine Weile gewartet hatte. Lucia Malinak bestritt den ersten Leichtathletik-Wettkampf überhaupt und kann mit ihren Leistungen im Kugelstoßen (8,56m) und Diskuswerfen (22,12m) sehr zufrieden sein, mit dem Diskus schaffte sie auf Anhieb einen Platz in der Bayrischen Bestenliste der Top20. Im Speerwerfen war leider nur der kürzeste Wurf gültig, da ist noch deutlich mehr drin. Gefreut hat sich auch Tobias Dumsky, der gleich am Anfang erstmals über 10m Kugel stieß (10,03m) und auch eine gute Serie hatte, bevor er später mit den Diskus einen guten Wettkampf ohne neue Highlights hatte.

Eine Woche später war dann in Oberschleißheim die allerletzte Wurfgelegenheit der Saison. Sie wurde von den Mainburgern erstmals besucht. Einige hatten sich noch etwas vorgenommen und wollten ihre Bestleistungen steigern, was teils auch recht gut klappte. Die größte Überraschung lieferte Sebastian Müller, der mit Kugel und Diskus das vereinsinterne Ranking gegen David Summerer noch umdrehte und zwei Bestleistungen aufstellte (8,55m/23,93). Für David blieb der Trost, die mehrfach knapp verfehlte 8-m-Marke ebenfalls durchbrochen zu haben und das bessere Speerwurfergebnis. Auch Tobias Dumsky konnte mit der Kugel noch eine Steigerung hinlegen (10,22m), mit dem Diskus reichte es nicht ganz. Das galt auch für Veronika Priller, die mit einer brauchbaren aber unspektakulären Weite gegen eine gute Werferin gewann und auch mit der Kugel siegte, wobei sie zum zweiten Mal über der 11-m-Marke blieb (11,14m). Mit dem Speer hingegen mißlang der erhoffte Sprung auf die interne Pool-Position, auf Platz 1 überwintert Lea Stark. Sehr zufriedenstellend verlief der Einstand des einzigen angetretenen Neu-U14-ers Jakob Stuber, der mit Kugel und Diskus ansprechende Leistungen zeigte (5,09/12,65m), während es ausgerechnet mit dem Speer, mit dem er die meiste Erfahrung hat, nicht so gut klappte.

Michael Hintermeier absolvierte ebenfalls alle drei Disziplinen und blieb in allen nur geringfügig unter der Bestleistung. Zwei Athleten hingegen waren nur zum Speerwerfen mitgefahren und für beide hat es sich gelohnt! Julian Minz steigerte sich um fast drei Meter auf 23,27m. Ganz so viel Luft war für Philipp Artinger natürlich nicht mehr, doch die neue Marke von 46,45m bringt ihn in der BLV-Bestenliste noch um einen Platz weiter nach vorne (8.). Vor allem freute er sich über die beste Serie der Saison mit vier Würfen über 45m.

Nun stehen drei trainingsintensive Monate an, in denen Kraft und Ausdauer im Mittelpunkt stehen, bevor in der Hallensaison erstmals wieder Bahnwettkämpfe folgen. Vereinzelte Crossläufe sowie der Sprint-Cup in Fürth werden für etwas Abwechslung sorgen.

Oberschleißheim15. Jakob Diskus

Jakob Stuber bei seinen ersten Würfen mit dem Diskus, er traute sich als erster Noch-U12-er an die neuen Disziplinen heran

Oberschleißheim15. Veronika Speer

 Abseits der Meisterschaften Neues ausprobieren ist einer der Reize der Herbstwettkämpfe. Hier Veronika Priller beim Speerwerfen

 

img 0344img 0345

 

 

Sportabzeichen

Banner

Förderverein Leichtathletik

Banner