TSV Logo mit Abteilungen Startseite Aerobic Badminton Basketball Floorball Handball Judo Leichtathletik Nordic Walking Radsport Reitsport Schach Schäfflertanz Schwimmen Tanzen Tauchen Tennis Tischtennis Triathlon Turnen Volleyball
  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Leichtathletik Landshuter Schülertriade 2016/2017

Landshuter Schülertriade 2016/2017

E-Mail Drucken

Erster Wettkampftag der Landshuter Schülertriade – Johannes Hintermeier gewinnt den alternativen Vierkampf der Klasse M11, Georg Zierer und Sebastian Müller punktgleich auf Platz zwei bei der M8, Ida Ernwein erfolgreichstes Mainburger Mädchen

Landshut, 20. November 2016

Die Teilnehmerzahl der Mainburger Leichtathleten an der 20. Landshuter Schülertriade beim ETSV 09 Landshut war nicht gerade grandios – 14 Teilnehmer . Aber die, die angetreten sind, waren mit vollem Eifer dabei. Das trug nicht nur zum Erfolg, sondern auch zur guten Stimmung unter Athleten, Betreuern und Eltern bei. Gesetztes Ziel war, die „Orangen"– das sind die Leichtathleten vom DJK SV Altdorf - zu besiegen. Aber, ob das möglich sein wird, war fraglich, da die Altdorfer immer mit einer riesigen Teilnehmerzahl an den Start gehen, leistungsstark und noch dazu in allen Altersklassen vertreten sind.

Gruppenfoto Triade 20.11.16 1024

Gruppenfoto: Sportler und Trainer bei Teil 1 der Landshuter Schülertriade

Wie immer waren die Disziplinen 30m Sprint aus der Bauchlage, 30m Slalomsprint, Standweitsprung und Softspeerwurf zu absolvieren. Und zum Abschluss, für die meisten der Höhepunkt, die Biathlonstaffel.

Gleich sechs Mainburgerinnen starteten in der Altersklasse W7. Ida Ernwein belegte dabei den dritten Platz mit 180 von maximal 200 Punkten. Es folgten Emily Bandl (6.), Patricia Nagel (7.), Marie Winklmaier (10.), Michelle Reim (12.) und Katahrina Heine (16.). Für etliche W7-Mädchen war es der erste Wettkampf und dafür haben sie es bestens gemeistert. Muss man doch auch erst Wettkampferfahrung sammeln. Auch für Ambra Montalbano, die erst seit Kurzem bei den Leichtathleten ist, war es ihr erster Wettkampf, wobei sie gleich im Mittelfeld landete. Zwei Plätze hinter ihr lag Klara Nemetschka, die - wie schon letztes Jahr - mit Eifer und Freude beim Wettkampf dabei war.

Neu dabei war auch Robin Kögler in der Gruppe M7. Er meisterte mit Hilfe seiner Trainer seinen ersten Wettkampf so gut, dass er mit 176 Punkten gleich den dritten Platz belegte. Sein Kamerad Thomas Kolmeder lag ein wenig weiter hinten. Zwei ganz starke Mainburger waren in der Gruppe M8 der Georg (Schorschi) Zierer und der Sebastian Müller, die sich zum Schluss punktgleich den zweiten Platz teilten. Den fünften Rang belegte Johannes Gaffal und den achten Daniel Pitzl.

In der M11 startete als einziger Mainburger Johannes Hintermeier und setzte sich gegen gleich vier Altdorfer durch. Mit 190 Punkten siegte er in seiner Altersklasse.

Leider hatten die Mainburger keine Teilnehmer bei den Mädchen der AK W9, W10, W11 und bei den Buben M9, M10, so dass nicht einmal die Chance bestand, zu punkten. Eigentlich schade, hätten die Mainburger doch noch Potential in diesen Altersklassen, das nur aktiviert werden müsste. Nach dem ersten Wettkampf liegt Mainburg in der Mannschaftswertung mit 9 Punkten auf dem vierten Platz. An der Spitze ist der TSV Ergoldsbach mit 16 Punkten, gefolgt vom DJK Altdorf und dem ETSV 09 Landshut.

Den Höhepunkt des Wettkampfes bildete wie immer die Biathlonstaffel. Mainburg war mit 3 Staffeln in der Gruppe MW 7-9 angetreten. Angefeuert von den Eltern und anderen Fans schlugen sich alle Teilnehmer tapfer. Die schnellste Mainburger Staffel mit Sebastian Müller, Daniel Pitzl, Ambra Montalbano und Georg Zierer brauchte 4:26.4 min und belegte Rang 8

Auch wenn nicht alle mit ihrer Leistung zufrieden waren, die Trainer waren es allerdings und, wenn man sich so umgehört hat, auch die Eltern. Es war eine super Stimmung unter den Mainburgern, und genau darauf kommt es an. Das beflügelt unsere jungen Leichtathleten und spornt sie an.

Im März findet der zweite Wettkampf statt. Ziel ist es, noch mehr Teilnehmer, vor allem aus den anderen Altersklassen zu motivieren, damit die Mainburger ebenso stark wie die Landshuter Vereine auftreten können.

 

 

Sportabzeichen

Banner

Förderverein Leichtathletik

Banner