TSV Logo mit Abteilungen Startseite Aerobic Badminton Basketball Floorball Handball Judo Leichtathletik Nordic Walking Radsport Reitsport Schach Schäfflertanz Schwimmen Tanzen Tauchen Tennis Tischtennis Triathlon Turnen Volleyball
  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Leichtathletik 7 Leichtathleten beim Munich Indoor

7 Leichtathleten beim Munich Indoor

E-Mail Drucken

München, 10.Februar 2018: Die Leichtathleten beteiligten sich im beinahe 600 Teilnehmer umfassenden Feld mit insgesamt 7 Sportlern, 4 aus der Altersklasse U18, 2 aus der U16 und 1 aus der U14.

U18 bestätigt Aufwärtstrend im Sprint und sieht neue Perspektiven im Weitsprung

Zwei Wochen nach den Bayrischen Meisterschaften endete die Hallensaison der Mainburger U18 mit einigen erfreulichen Steigerungen. Über 60m gab es für Felix Schmid im Vorlauf eine neue Bestleistung (7,47s), es war auch darüber hinaus sein bestes Kurzsprintrennen überhaupt. Im Finale holte er Platz 3. Dort hätte auch Sebastian Müller antreten können, der aber verzichtete, weil er schon vor dem Wettkampf eine aufkommende Erkältung gespürt hatte, die sich nun auch einstellte. Unter diesen Umständen waren seine 7,76s eine recht gute Zeit, der Lauf sah deutlich schneller aus, aber es fehlte die letzte Kraft. Ebenfalls ein positives Fazit konnten Tobias Petz und Max Keyselt ziehen, die beide ihre Bestleistungen nur minimal verpassten, Max nach einer kleinen Trainingspause und Tobi trotz einer Muskelverhärtung, die ihn daran hinderte, Vollgas zu laufen.

Vorher schon waren Tobi und Felix im Weitsprungfinale, das Tobi gleich im ersten Sprung mit einer starken Steigerung auf 5,45m klar machte. Er schaffte das seltene Ergebnis von sechs gültigen Sprüngen, fünf davon über der alten Bestmarke und drei über 5,40m. Das könnte im Sommer auch noch um einiges weiter gehen, man darf gespannt sein. Auch Felix konnte zufrieden sein, erzielte er doch das zweitbeste Ergebnis seiner Karriere (5,69m/ 3. Platz). Hier war viel Luft, weil er in jedem Sprung mindestens 30cm verschenkte. Auch wenn sich Felix darüber ärgerte, zeigt es doch, dass mit etwas mehr speziellem Weitsprungtraining im Sommer die sechs Meter fallen sollten. Auch Sebastian Müller nahm am Weitsprung teil, doch er bekam seinen Anlauf nicht in den Griff und bekam keinen vernünftigen Sprung in die Wertung.

Zum Abschluss starteten zwei Athleten über 200m. Max Keyselt lief diese Strecke zum ersten Mal als Einzelrennen und schaffte mit 26,21sec eine gute Zeit. Er ging mutig mit Volldampf an und konnte die Geschwindigkeit hinten raus recht gut halten. Das galt auch für Felix Schmid, der gegen den Dauerrivalen Graßl aus Ingolstadt antrat. Momentan hat dieser die Nase vorn, doch Felix konnte das direkte Duell für eine neue Bestzeit nutzen, Platz 2 mit 23,55sec war ein guter Abschluss eines Wettkampfs, der Lust auf mehr gemacht hat.

Die Trainingsgruppe U18/20 beendet allerdings nun die Hallensaison im engeren Sinn und startet in die Vorbereitung auf die Freiluftwettkämpfe.

SüdBM Halle U18. Gruppenbild 1024

Die U18 startete zum Abschluss mit derselben Besetzung wie zum Jahresanfang und zeigte aufsteigende Form. v.l.n.r.: Felix Schmid, Sebastian Müller, Tobias Petz und Max Keyselt(Archiv: südbayerische MS).

Aufwärtstrend auch bei U14 und U16 bestätigt

Die Sportler aus den Altersgruppen U14 und U16 waren nun schon etwas routinierter und lieferten zwar keine Bestleistungen, aber doch ganz passable Leistungen ab und bestätigten den Aufwärtstrend.
Die Teilnahme der U14/U16-I Gruppe musste sich auf 3 Teilnehmer/innen beschränken, da ein Sportler krankheitsbedingt kurzfristig ausfiel: Elisa Voit bei den W13/U14, Ramona Gerl bei den W14/U16 und Safiya Frass bei den W15/U16. Für Elisa war es ihre erste Teilnahme beim Munich Indoor und auch das erste Mal, daß sie die 60m bestritt, welche sie nach 10,03s zurückgelegt hatte. Ramona war für das Kugelstoßen gemeldet und konnte trotz hektischem Start zwar nicht ganz ihre Bestleistung(8cm fehlten) erreichen, so aber doch mit 7,40m immerhin den 5.Platz. Safiya ist langsam wieder auf dem Weg der "Besserung": 9,02s auf 60m; noch nicht ganz Bestleistung, aber 15/100s besser als vor 3 Wochen. Im Weitsprung verpasste sie wieder nur um einige Zentimeter den Endkampf, lag aber nur 4cm unter ihrer Bestleistung.

MunichIndoor 180210 Elisa 60m Start  Ramona Kugel  Safiya 60m

Oben links: Elisa (ganz vorne) beim 60m Start W13. Oben rechts: Ramona beim Kugelstoßen. Unten: Safiya beim 60m Zieleinlauf.

 

Sportabzeichen

Banner

Förderverein Leichtathletik

Banner