TSV Logo mit Abteilungen Startseite Aerobic Badminton Basketball Floorball Handball Judo Leichtathletik Nordic Walking Radsport Reitsport Schach Schäfflertanz Schwimmen Tanzen Tauchen Tennis Tischtennis Triathlon Turnen Volleyball
  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Leichtathletik U16, U18 und U20 beim Internationalen Ludwig-Jall Sportfest in München, Tobi Petz mit Bestzeit

U16, U18 und U20 beim Internationalen Ludwig-Jall Sportfest in München, Tobi Petz mit Bestzeit

E-Mail Drucken

München, 19. Mai 2018: Das Ludwig-Jall Sportfest im Münchner Dantestadion ist ein eher kleiner aber feiner Wettkampf, der immer hochkarätig besetzt ist und schon mit einigen Rekorden schloß. Auch in diesem Jahr war wieder internationale Konkurrenz anwesend und vor allem bei den Frauen und Männern wurden herausragende Leistungen erreicht. Die Mainburger Leichtathleten nahmen in diesem Jahr zum ersten Mal an diesem Wettkampf teil.
Für die U16 war dieser Wettkampf eine gute Möglichkeit, um sich mit starker Konkurrenz zu messen; auch deswegen, da die Wettkämpfe für diese Altersgruppe im Mai eher dünn gesät sind. Safiya Frass trat beim 100m Sprint an und erreichte mit 14,47s beinahe ihre Bestmarke von 14,40s. Alina Schäffler trat zur Premiere über 300m Hürden an. Die Vorbereitung war krankheitsbedingt zwar nicht optimal, aber man war recht optimistisch. Leider patzte sie bei der 2. letzten Hürde, mußte sie neu angehen und erreichte daher keine aussagekräftige Zeit. Aber der erste Wettkampf Lauf konnte trotzdem erfolgreich absolviert werden und wir wissen nun, wo sie und die Konkurrenz stehen.

Safiya Start

Safiya (Bahn 4) beim 100m Start.

Alina 300m Hürden

Alina beim 300m Hürden Sprint.

Die Trainingsgruppe U18/20 war mit drei Sprintern vertreten. Die bewegten sich in ziemlich starken Feldern, alle Sprints waren sehr gut besetzt. Über 100m überzeugten vor allem Tobi Petz mit neuer Bestleistung von 12,45sec, er hatte einen guten Start und konnte auch danach die technischen Umstellungen am Laufstil voll umsetzen. Nach über einem Jahr Pause auf dieser Strecke hat er gleichzeitig noch Luft nach oben, zumal starker Gegenwind herrschte. Dies war auch im Lauf von Max Keyselt der Fall, seinen 12,88sec ging ebenfalls ein starker Lauf voraus, der bei besseren Windbedingungen im Bereich der Bestzeit gelegen wäre. Windstille herrschte beim Lauf von Vincent Limpens, der mit 11,77sec schnellster Mainburger war und eine ähnliche Einstiegszeit wie in den Vorjahren hinlegte. Wenn er die Zeit bis zu den Meisterschaften nutzt, sollte hier noch deutlich mehr gehen. Vincent war anschließend der einzige, der die 200m in Angriff nahm, bei denen eine Kombination von zögerlichem Start und nachlassenden Kräften eine schnellere Zeit verhinderte, im Mittelabschnitt des Laufs hatte Vincent eine sehr starke Phase.

Vincent 100m

Vincent(303) beim 100m Zieleinlauf.

Tobi 100m

 

Tobi(304) beim 100m Zieleinlauf.

Max 100m

 

Max(302) beim 100m Zieleinlauf.

 

 

 

Sportabzeichen

Banner

Förderverein Leichtathletik

Banner