TSV Logo mit Abteilungen Startseite Aerobic Badminton Basketball Floorball Handball Judo Leichtathletik Nordic Walking Radsport Reitsport Schach Schäfflertanz Schwimmen Tanzen Tauchen Tennis Tischtennis Triathlon Turnen Volleyball
  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Leichtathletik Hohe Beteiligung und schöne Erfolge bei der Kreis-Schüler-Mehrkampfmeisterschaft in Landshut

Hohe Beteiligung und schöne Erfolge bei der Kreis-Schüler-Mehrkampfmeisterschaft in Landshut

E-Mail Drucken



KM Mehrkampf Landshut.2012.Gruppenbild

Den ersten Sieg errangen die 7-15-jährigen des TSV Mainburg bereits vor dem Start, denn es war gelungen, mit einem Rekordaufgebot von 28 Teilnehmern anzutreten, trotz Feiertag. Es war das ausdrückliche Ziel, heuer mit mehr Teilnehmern anzureisen als früher und damit als erstes teambildende Erlebnisse zu erreichen. Dies ist vollständig gelungen. Es gab aber nicht nur Masse, sondern auch drei Sieger sowie erfreulich viele zweite und dritte Plätze und andere gute Platzierungen. Und was noch wichtiger ist: alle haben sich persönlich gesteigert, jeder ist mit mindestens einer neuen Bestleistung wieder heimgefahren!

Die Jahrgänge 2001-2005 traten dabei zum Dreikampf aus Sprint, Weitsprung und Ballwurf an, die älteren (bis 1997) hatten Hochsprung als vierte Disziplin. Jeder wurde einzeln in seinem Jahrgang gewertet und die besten fünf eines Vereins in einem Doppeljahrgang (Altersklassen U10, U12 etc.) kamen zusätzlich in die Mannschaftswertung, wobei genau dies die erste Herausforderung war: fünf pro Altersklasse am Start zu haben. Es gelang dreimal und ein viertes Mal fehlte nur eine einzige Starterin, damit können wir sehr zufrieden sein.

Den Vogel schossen die Buben der U10 ab, die beide Einzelwertungen gewannen. Manuel Filary siegte bei den 8-jährigen und in der M9 gewann Julian Minz. Beide wurden zudem zusammen mit Nicolas Ziegler, Nico Kappler und Maximilian Amberger zusätzlich zweite in der Mannschaftswertung. Nicolas kam im Einzel auf einen tollen 5. Platz. Jakob Stuber lag ganz knapp hinter Maximilian, was am Werfen lag, das hat bei ihm überhaupt nicht geklappt, womit er nicht der einzige war. Die Hälfte der Buben und fast alle Mädchen ließen hier Punkte liegen. Ann-Katrin Steiger jedoch verbesserte sich allen drei Disziplinen und war dieses mal unsere Beste bei den neunjährigen Mädchen, knapp vor Alina Schäffler, die sich ebenso wie Alexandra Höpfner und Ramona Gerl in Weitsprung und Sprint verbesserte, aber im Werfen verlor. Da mit Cosima Stuber eine 7-jährige ihren ersten Bahnwettkampf bestritt, konnten wir auch bei den Mädchen einen Mannschaft stellen. Cosima war die einzige ihres Jahrgangs in unserer Gruppe und hat den Wettkampf sehr fröhlich absolviert.

Eine weitere komplette Mannschaft stellten die Buben der U12. Sie erreichten den zweiten Platz in der Mannschaftswertung mit Hannes Gerl, Lenz Strachotta, Marco Nagel, Sebastian Müller und Danny Breiner. Hannes belegte in der Einzelwertung einen guten vierten Platz, auch Lenz und Marco (6.+7.) waren unter den Top10. Wenn sie alle am Ball bleiben, können sie im nächsten Jahr, wenn sie nochmal in derselben Jahrgangsstufe starten, ganz vorne mit dabeisein. Christian Schöll musste leider mit Leistenproblemen vor dem Weitsprung passen.

Bei den Mädchen U12 überraschten Melina Scherbaum und Vanessa Hüttner, die beide in allen Einzeldisziplinen neue Bestleistungen aufstellten und auf Platz 3 bzw. 6 in einem starken Feld sehr weit vorne lagen. Melina war dabei die schnellste Sprinterin im Feld. Veronika Priller lag nicht weit dahinter (9.), auch sie stellte eine neue Bestzeit im Sprint auf. Schnell war auch Lea Stark, die ihren ersten Wettkampf bestritt, sie verlor im Werfen an Boden, das wird sich im Lauf der Zeit geben. Gemeinsam können diese vier heuer noch tolle Zeiten in der Sprintstaffel erreichen.

In der U14 kam Hochsprung als vierte Disziplin dazu. Alexander Weingärtner (M12) zeigte, dass er nix verlernt hat, er errang mit seinem ersten Leichtathletikauftritt des Jahres den dritten Mainburger Titel. Tobias Raab wurde zweiter im älteren Jahrgang, wobei er über 75m, im Ballwurf und im Hochsprung neue persönliche Bestleistungen erziehlte. Tobias Dumsky wurde sechster in der M12 mit neuer Bestleistung im Sprint und Wurf. Lydia Scherbaum verpasste nach drei Bestleistungen in Sprint, Weit und Ball ein besseres Ergebnis durch drei ungültige Hochsprünge, schade aber sowas passiert ab und zu. Victoria Puls erreichte trotz Trainingsrückstands ebenfalls drei Bestleistungen und hielt sich trotz Wurfschwäche gut.

Bei der U16 trat das Kugelstoßen an die Stelle des Werfens. Es waren Livius Strachotta (6./ M14) und Rebekka Hagl (W15) am Start. Während Livius aufgrund eines Sportunfalls nicht ganz fit war und mit dem falschen Arm stoßen musste, überraschte Rebekka mit guten Sprüngen und einer deutlichen Verbesserung über 100m und stand als Dritte bei der Siegerehrung auf dem Treppchen!

Damit ist für die jüngeren einer der beiden Saisonhöhepunkte schon erreicht, der zweite ist die Kreis-Einzelmeisterschaft, welche für U10 und U14 am 22.7. im eigenen Stadion stattfinden wird. Dabei werden auch die beliebten Sprintstaffeln gelaufen, die sind immer ein Höhepunkt dieser Veranstaltung, wir werden uns darauf gut vorbereiten!

Das Training läuft vor den Ferien noch normal weiter, in den Ferien wird es ein freiwilliges Training pro Woche geben und am Ende der Ferien einen Testwettkampf im eigenen Stadion.

 

Sportabzeichen

Banner

Förderverein Leichtathletik

Banner