TSV Logo mit Abteilungen Startseite Aerobic Badminton Basketball Floorball Handball Judo Leichtathletik Nordic Walking Radsport Reitsport Schach Schäfflertanz Schwimmen Tanzen Tauchen Tennis Tischtennis Triathlon Turnen Volleyball
  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Leichtathletik U14: Licht und Schatten beim Block-Mehrkampf

U14: Licht und Schatten beim Block-Mehrkampf

E-Mail Drucken

Die Niederbayerischen Meisterschaften im Blockmehrkampf sind das bedeutendste Ereignis der U14-Leichtathletik, hier sind vielseitige Fähigkeiten, Konzentrationsfähigkeit und Ausdauer gefordert, wenn in fünf recht verschiedenen Disziplinen um Punkte gekämpft wird, die am Ende zusammengezählt werden.

Für die Trainingsgruppe der Mainburger U14 begann es erstmals mit einem echten Fehlstart, der Weitsprung wurde gründlich verpatzt. Emma Durie und Philipp Artinger konnten das Ergebnis noch in Grenzen halten, Lea Stark und Veronika Priller hingegen verloren ziemlich viele Punkte. Im Hürdenlauf konnte Lea Stark eine neue Bestleistung aufstellen, sie lief erstmals unter 13sec (12,83). Veronika Priller lag etwas über ihrer Zeit von vor zwei Wochen, wie Lea holte sie damit gegenüber den meisten Konkurrentinnen dennoch auf. Philipp verbesserte seine Hürdenzeit ebenfalls leicht, Emma lag knapp über ihrer Bestzeit. Im Werfen gab es Bestleistungen für alle, wobei Veronika (31,50) ziemlich weit vorne lag in ihrer Altersklasse. Somit hatte sich die Laune vor den 75-m-Läufen wieder aufgehellt. Bei diesen gelang dann aber nur Philipp eine neue Bestleistung, er hat sich gegenüber dem Vorjahr um mehr als 2 sec verbessert. Bei den Mädchen war Emma am nächsten an ihrer Bestmarke, die anderen beiden blieben 25/100 über ihren Bestleistungen, kein Einbruch aber zu wenig, um weiteren Boden gut zu machen.

BM Block.Landshut.13.Gruppenbild

Vor dem Wettkampf

Somit war die Zielsetzung vor dem 2000-m-Lauf frei von Gedanken an Platzierungen, zumal Veronika Priller, die noch Chancen auf Platz 4 oder 5 hatte, diesen nicht mehr bestreiten konnte. Niemand aus der Gruppe ist diese Strecke zuvor im Wettkampf gelaufen, entsprechend groß war der Respekt davor. Doch Philipp Artinger lief so beherzt, dass er mit einer sehr guten Zeit (8:01) reinkam und die anderen gewannen dadurch an Zuversicht. Lea Stark lief ebenfalls ein sehr gutes Rennen (8:54) mit einem tollen Endspurt und verpasste Platz 8 um die Winzigkeit von zwei Punkten. Auch Emma Durie machte ihre Sache sehr gut und lief deutlicher als erwartet unter der 10-min-Grenze (9:34). Alle drei hatten die Schwierigkeit gut gemeistert, dass sie nicht in einem Pulk laufen konnten, weil es jeweils eine zu schnelle Gruppe vor ihnen gab und eine zu langsame hinter ihnen. Dass sie mutig dazwischen und alleine liefen und es sich nicht in der langsamen Gruppe „bequem“ machten, war ein sehr guter Abschluß des anstrengenden Tages.

BM Block.Landshut13.2000m.Philipp1BM BlockMK.Landshut13.2000m Lea
Philipp Artinger (2.v.l.) setzt zum Überholen an/  Lea Stark (hinten) schnappte sich ihre Gegnerin auf den letzten Metern

Als Fazit gab es positiv zu vermerken, dass alle nach verpatztem Auftakt gut zurückgekommen sind und einige schöne neue Bestleistungen mit nach Hause nahmen. Die meisten davon erzielte Philipp Artinger, der sich peu a peu in seinen Nicht-Lieblingsdisziplinen vorarbeitet. Dass bei den Mädchen dieses Mal nicht alles klappte sollte Ansporn dafür sein, sich von den siegreichen Girls aus Pfarrkirchen das abzuschauen, was noch fehlt und im kommenden Jahr auf Augenhöhe mit dieser sympathischen Gruppe zu sein. Die Trainingsgruppe der U14 hat jedoch auch heuer noch ein paar weitere interessante Wettkämpfe, der erste findet schon am kommenden Wochenende statt.

Die kompletten Ergebnisse sind einsehbar unter:
http://blv-sport.de/service/msonline/files/302211315326-e.htm

 

Sportabzeichen

Banner

Förderverein Leichtathletik

Banner