TSV Logo mit Abteilungen Startseite Aerobic Badminton Basketball Floorball Handball Judo Leichtathletik Nordic Walking Radsport Reitsport Schach Schäfflertanz Schwimmen Tanzen Tauchen Tennis Tischtennis Triathlon Turnen Volleyball
  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Leichtathletik Kreis-Langstreckenmeisterschaft: Titel für Manuel Filary, Marco Nagel und Tobias Dumsky, Lea Stark

Kreis-Langstreckenmeisterschaft: Titel für Manuel Filary, Marco Nagel und Tobias Dumsky, Lea Stark

E-Mail Drucken

Die längeren Läufe waren heuer aus dem Programm der verschiedenen Kreis-Einzelmeisterschaften herausgenommen worden und wurden auf einer eigenen Veranstaltung gelaufen. In den Altersklassen von U10-U16 gab es Titel über 800m, in denen darüber Titel über 3000m und 5000m. Vom TSV 1861 Mainburg machten sich zehn Kids, ein Trainer und zahlreiche Eltern auf den Weg nach Ergoldsbach, wo die Rennen unter optimalen Bedingungen und bei toller Stimmung über die Bühne gingen.

Bei den jüngsten, der U10, schlugen sich die Mädchen sehr tapfer und landeten mit erfreulichen Zeiten im Mittelfeld. Mit einigen schon recht gut trainierten Mädchen konnten Sophia Zellmeier und Annkatrin Altwasser zwar nicht mithalten, doch ihre Zeiten und der Kampfgeist auf der Zielgeraden deuten auf ein gutes Potenzial für die Mittelstrecke hin. Dieses ist von Manuel Filary schon länger bekannt, er sprengte bei den Buben mit seiner typischen Überfall-Taktik das Feld vom Start weg und hatte recht schnell einen komfortablen Vorsprung, den er mit großem Kampfgeist verteidigte, kein Konkurrent kam je so nahe heran, dass es eine Sprintentscheidung hätte geben können. Hinter ihm kamen Hannes Amberger als zweitschnellster des jüngeren Jahrgangs und Johannes Hintermeier mit guten neuen Bestleistungen ins Ziel.

KM800.U10.1KM800.U10.2

Aufgeregte Vorfreude bei der Einweisung ....

KM800.U10.3.Manuel.Johannes vor StartKM800.U10.4.Hannes vor Start

... bei den meisten noch etwas Skepsis beim Start...

KM800.U10.5

und schon war das Rennen fast gelaufen: Annkristin und Sophia beim Endspurt

KM800.U10.6.Gruppenbild Buben

Zufriedenheit bei allen nach dem Lauf: in der Mitte Manuel mit Goldmedaille


Bei den Mädchen der U14 begann Lea Stark etwas zurückhaltend, lief dann aber immer weiter nach vorne und erreichte als Schnellste des jüngeren Jahrgangs den vierten Platz der Gesamtwertung (2:56,46). Leider waren – gegen alle Gepflogenheiten – keine Jahrgangswertungen ausgeschrieben worden, sodass sie den eigentlich verdienten Kreismeistertitel nicht mitnehmen konnte, denn aus dem älteren Jahrgang gab es noch drei schnellere. Veronika Priller lief aus Trainingsgründen ebenfalls mit, sie hatte ein feines Gespür für das richtige Anfangstempo, konnte hintenraus das Tempo mangels Übung nicht ganz halten. Sie blieb dennoch nur knapp über der 3-min-Grenze, die beim nächsten Mal ganz sicher fallen wird. Es war ein guter erster Auftritt auf dieser für sie ungewohnten Strecke.

 

KM800.Ergoldsbach13.Siegerehrung LeaKM800.Ergoldsbach13.Siegerehrung Veronika

Lea Stark (58) war schnellste des Jahrgangs 2001, Veronika Priller überzeugte ebenfalls in ihrem ersten 800m-Rennen

Die Schülerläufe endeten mit zwei weiteren Mainburger Siegen. Marco Nagel lief einen Start-Ziel-Sieg nach Hause. Er setzte sich Schritt für Schritt und in aller Ruhe ab und drehte recht gleichmäßig seine Runden. Ihm sah man an, dass er im Winter beim Lauftraining der U14 mitgemacht hatte, sein Sieg war nie in Gefahr. Der imposante Endspurt eines Altdorfers sah zwar gefährlich aus, aber Marco hatte alles unter Kontrolle, er tat auf der Zielgeraden nur noch das nötigste um zu gewinnen, eine schnellere Zeit als 2:51,37 wäre allemal drin gewesen. Hinter ihm kam bald Julian Minz (2:59,84/ viertschnellster des jüngeren Jahrgangs), stark verbessert war auch Michael Hintermeier, der 15 Sekunden schneller war als im Vorjahr und mit etwas Lauftraining ganz sicher auch bald unter 3:00 min laufen wird.#


KM800.Ergoldsbach13.Siegerehrung Marco

Marco bei der Siegerehrung, Julian und Michael waren bereits unterwegs zum Hopfenfest.

Ein maßgeschneidertes Rennen gab es für Tobias Dumsky als Sieger der U14. Diese lief gemeinsam mit der U16. Tobias kam dadurch zwar um das Erlebnis, als erster ins Ziel zu laufen zu dürfen, wurde aber dadurch entschädigt, dass er aus der höheren Altersklasse einen Gegner vor sich hatte, an den er sich anhängen konnte, sodass Tobias erstmals in diesem Jahr nicht im Alleingang laufen musste. Er verbesserte sich um über 4 Sekunden auf sehr gute 2:30,03 sec, wodurch die Gesamtsteigerung in dieser Saison auf 25sec angewachsen ist. Auf die Gleichaltrigen hatte er über 16sec Vorsprung. Sein selbstgestecktes Saisonziel hat Tobias damit exakt erreicht, mal sehen, was noch kommt.

KM800.Ergoldsbach13.Siegerehrung Tobias kopie

Endlich ganz oben: Tobias Dumsky sichtlich zufrieden nach einem optimalen Rennen

Für die Mainburger war es somit ein sehr gelungener Abend, der für die meisten nach dem Lauf noch nicht zu Ende war, denn fast alle gingen vom Laufen schnurstracks auf das Mainburger Hopfenfest. Da hatten sie zwar den Ausmarsch verpasst, doch zum Feiern langte es allemal noch.

Die genauen Ergebnisse aller Teilnehmer befinden sich hier:
http://blv-sport.de/service/msonline/files/302210415222-e.htm

 

Sportabzeichen

Banner

Förderverein Leichtathletik

Banner