TSV Logo mit Abteilungen Startseite Aerobic Badminton Basketball Floorball Handball Judo Leichtathletik Nordic Walking Radsport Reitsport Schach Schäfflertanz Schwimmen Tanzen Tauchen Tennis Tischtennis Triathlon Turnen Volleyball
  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Leichtathletik TSV Mainburg erstmalig Ausrichter für Kreisbestenkämpfe in neuer Kinderleichtathletik

TSV Mainburg erstmalig Ausrichter für Kreisbestenkämpfe in neuer Kinderleichtathletik

E-Mail Drucken

Kreisbestenkämpfe für U10 und U8 mit Rahmenprogramm U12 in neuer Kinderleichtathletik

Hitzeschlacht im Stadion, aber Erfolg in jeder Hinsicht

Impressionen

 

Impressionen 2

Impressionen 3a

Als einziger Verein in Bayern hat sich die Leichtathletikabteilung des TSV Mainburg an die Ausrichtung von Kreisbestenkämpfen U10 und U8 in neuer Kinderleichtathletik gewagt. Nach Schulung und intensiver Vorbereitung – war doch diese Art des Wettkampfes neu für die gesamte Abteilung – freuten sich die Organisatoren über die große Anzahl von Meldungen. Bei Meldeschluss waren es 154 Teilnehmer verteilt auf insgesamt 21 Teams , wobei ein Team aus 6 bis 11 Teilnehmern bestand. Obwohl schon aufgrund der angesagten Hitze die Ausdauerdisziplinen (Biathlonstaffel und 1500m Stadioncross) abgesagt worden waren, regnete es reihenweise Absagen. Am Wettkampftag war das Feld auf 98 Teilnehmer in 11 Teams geschrumpft. Insgesamt waren Teams des DJK Altdorf, des ETSV 09 Landshut, und des TSV Ergoldsbach gekommen.

Um die jungen Teilnehmer vor Überhitzung zu schützen, waren Pavillons und Wannen mit Wasser zu Abkühlung aufgestellt. Die teilnehmenden Vereine waren gebeten worden, ebenfalls Sonnenschirme oder Ähnliches zur Beschattung mitzubringen. Die Zuschauerbänke im Stadion glichen somit einer kleinen Zeltstadt – so viele Schirme und Zelte waren aufgebaut worden. Etliche suchten auch Schatten unter den wenigen Bäumen. Fürs leibliche Wohl sorgte wie schon die vergangenen Jahre in bewährter Weise Familie Hüttner.

Mit Einzug der Teams unter fetziger Musik wurde der Wettkampf begonnen. Für die Sechs- und Siebenjährigen (U8) standen 30m Sprint, ein Hoch-Weitsprung und das beidarmige Stoßen des 800 g Medizinaballes auf dem Programm. Die Alterklasse U10 (8 und 9 Jahre) hatte sich in den Disziplinen 40m Lauf, Weitsprungstaffel und Medizinballstoßen (1000 g) zu messen. Die Teilnehmer der U12 traten im Rahmenprogramm im 50 m Bananenkarton-Hindernislauf, im Scherhochsprung und im Heulerweitwurf an. Alle Wettbewerbe waren Teamwettbewerbe, wobei die Teams aus 6 bis maximal 11 Teilnehmern bestanden. In die Wertung gingen je Disziplin dann die sechs besten Einzelergebnisse ein und das Gesamt-Disziplin-Ergebnis wurde mit dem anderer Teams verglichen.

Die Kampfrichter und Helfer, sie alle waren bemüht, den Wettkampf trotz der großen Hitze so angenehm wie möglich für die Teilnehmer zu gestalten. Die jungen Leichtathleten gaben ihr Bestes und brachten hervorragende Leistungen. Es war ein straffer Zeitplan und die Athleten wanderten von einer Station zu anderen. Waren sie gerade nicht am Wettkampf beteiligt, konnten sie sich im Schatten vor er glühenden Sonne schützen.

In der Altersgruppe U8 gewann das Team „DJK Altdorf U8“ vor „TSV Ergoldsbach Leichtathletikzwerge 1“, „ETSV09 Landshut U8“ und „Mainburg Marienkäfer“ (Eva Brunschweiger, Nila Scherbaum, Katharina Schart, Miriam Fußeder, Mirjam Setztensack, Caroline Wittmann, Florian Hösl, Selvi Seyis, Paula Möser Isabel Altwasser). Bei den U10 hatten dann „TSV Ergoldsbach Leichtathletik 1“ die Nase vorn - vor den Mainburger Grashüpfern (Johannes Hintermeier, Manuel Filary, Annkristin Altwasser, Rabia Türkmen, Sarah Laible, Sophian Zellmeier, Ole Donnermeyer, Alois Fußeder, Ramona Gerl, Julian Dumsky, Julia Leu) und dem DJK Altdorf U10. „Mainburg U12 Team 1“ mit Marco Nagel, Michael Hintermeier, Danny Breiner, Sebastian Müller, Christian Schöll, Sophia Amberger, Hannes Spornraft und Hannes Gerl lief zu seiner Höchstform auf und siegte vor „Altdorf U12“ und dem ETSV 09 Landshut U12“. Auf dem vierten Platz landete das Team „Mainburg U12 Team 2“ mit Julian Minz, Nicolas Ziegler, Alina Schäffler, Safiya Fraß, Jürgen-Anton Wittmann, Amelie Weiherer, Simon Gastner und Maximilian Artinger, wobei die Starter in diesem Team alle ein Jahr jünger waren als die des Teams 1 von Mainburg.

Zur Siegerehrung trafen sich alle Vereine mit ihren Teams beim Diskusnetz, wo das Siegerpodest direkt vor dem neuen Leichtathletik Werbebanner aufgestellt war. Mit „Leichtathletik auf der Überholspur“ so lautet das Motto, auf dem wir unterwegs sind. Gesponsert haben es die Firmen Puls und Böhm und Partner, bei dem sich die Abteilung noch herzlich dafür bedankt. Herr Puls und Herr Böhm waren ebenfalls der Einladung zum Wettkampf gefolgt und verfolgten von den Zuschauerrängen das Wettkampftreiben.

Ein Highlight für die Veranstaltung war der Besuch von Sprinterlegende Armin Hary, der den 100 Meter Sprint als erster in einer Zeit unter 10 Sekunden lief und sich heute mit der Armin Hary Förderung für die Unterstützung und Förderung jugendlicher Sporttalente engagiert.

Ebenfalls erschienen waren Karsten Wettberg und Thomas Laible, die beiden Vorsitzenden des Fördervereines für Leichtathletik sowie Herbert Knier von der Vorstandschaft des TSV 1861 Mainburg, die alle einen Teil der Siegerehrungen unser jungen Sportler vornahmen.

Trotz großer Hitze und viel Arbeit vor und während des Wettkampfes war es eine gelungene Veranstaltung, die nur durch die vielen freiwilligen Helfer (Trainer, Eltern usw.) möglich war. Die Abteilung kann sich glücklich schätzen, solche Unterstützung durch die Eltern der Leichtathleten zu finden

Ergebnisliste unter: http://blv-sport.de/service/msonline/files/302211815293-e.htm

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sportabzeichen

Banner

Förderverein Leichtathletik

Banner