TSV Logo mit Abteilungen Startseite Aerobic Badminton Basketball Floorball Handball Judo Leichtathletik Nordic Walking Radsport Reitsport Schach Schäfflertanz Schwimmen Tanzen Tauchen Tennis Tischtennis Triathlon Turnen Volleyball
  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Leichtathletik Mit neuen Bestleistungen lachend in die Ferien

Mit neuen Bestleistungen lachend in die Ferien

E-Mail Drucken

Mit neuen Bestleistungen lachend in die Ferien

Abendsportfest Ladst 2013 001
Leider nahmen nicht alle Athleten den Fototermin wahr. Das Bild zeigt von links: Steven Austin, Livius Strachotta, Stefan Fischbäck, Rebekka Hagl, Vanessa Hüttner.

In altbewährter Weise richtete unser LG Partner, die Nullneuner aus Landshut, am ersten Ferientag das Abendsportfest aus. Klar, dass die älteren TSV Mainburg Leichtathleten, losgelöst vom Schulstress, nochmals ihre Trainingsergebnisse präsentieren wollten.

In der Klasse der U 14, traten die beiden 12 jährigen Vanessa Hüttner und Melina Scherbaum im Dreikampf an. In dieser Klasse glänzte Vanessa mit dem zweitbesten Ballwurf von 34, 50 Metern, Melina, die seit fast einem Jahr nur ein einziges Mal trainierte, lief mit 11,35 Sekunden die drittschnellste Zeit über 75 Meter. In der Endabrechung wurden Vanessa Vierte und Melina Sechste.

Bei den U 16 setzte der 14 jährige Tobias Raab mit 12,38 Sekunden eine deutliche Marke über den 100 Meter Sprint, den ersten 300 Meter Sprint schaffte er in 44,48 Sekunden und war in seiner Altersklasse der Schnellste. Livius Strachotta trat nach seiner Verletzungspause nur über 100 Meter an und verbesserte sich um fünf Zehntel. Selina Schranner unterbot ihre Bestleistung um vier Zehntel, ihren ersten 300er beendete sie als Drittschnellste bei den W 14. Dieselben Sprintstrecken bewältigte schon wieder Michelle Hüttner, die erst vor wenigen Wochen eine Blinddarmoperation überstehen musste und beim 100 Meter Sprint an einer 13 Sekundenzeit anklopfte. Dies gelang ihrer ein Jahr älteren Vereinskollegin, Rebekka Hagl, in eindrucksvoller Weise. Mit ihrer neuen persönlichen Bestleistung von 13,75 Sekunden belegte sie bei den U 18 den vierten Rang. Über dieselbe Position durfte sie sich bei ihrem ersten 200 Meter Sprint in 28,28 Sekunden freuen.
In der Klasse der MJU 18 konnte Stefan Fischbäck krankheitsbedingt erst zum Schuljahresende einen Wettkampf bestreiten. Mit 13,37 Sekunden über 100 Meter verbesserte er sich gegenüber dem letzten Jahr erheblich und für seinen ersten 200 Meter Sprint wurde eine mit 27,42 Sekunden um zwei Zehntel schnellere Zeit gemessen, als bei seinem ein Jahr älteren Team-Kollegen. Steven Austin, seit ein paar Wochen ganz neu in der Trainingsgruppe, zeigte bereits im ersten Wettbewerb, dass noch einiges von ihm erwartet werden kann. Beim 100 Meter Sprint blieb die Uhr bei 12,25 Sekunden stehen und die 200 Meter beendete er nach 24,88 Sekunden.

Während der Ferien findet jeden Donnerstag um 17 Uhr im heimischen Stadion ein Training statt.

 

Sportabzeichen

Banner

Förderverein Leichtathletik

Banner