TSV Logo mit Abteilungen Startseite Aerobic Badminton Basketball Floorball Handball Judo Leichtathletik Nordic Walking Radsport Reitsport Schach Schäfflertanz Schwimmen Tanzen Tauchen Tennis Tischtennis Triathlon Turnen Volleyball
  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Leichtathletik Dritter Platz in Vereinswertung der Landshut Triade

Dritter Platz in Vereinswertung der Landshut Triade

E-Mail Drucken

 

Dritter Platz in Vereinswertung der Landshut Triade für die Mainburger Leichtathleten

Johannes Hintermeier und Jakob Stuber Jahrgangssieger der Triade

Mit einer 18-köpfigen Truppe traten die Mainburger zum Teil zwei der Landshuter Schülertriade an. Wie schon im November starteten die Teilnehmer im alternativen Vierkampf. Alle gaben ihr Bestes, um Punkte auf den DJK SV Altdorf gut zu machen und an den begehrten Pokal zu gelangen.

Bei den W7 startete Nina Scherbaum und stand auf dem dritten Podestplatz. Platz zwei in der Gruppe W8 ging an Hanna Ertl und Platz fünf an ihre Zwillingsschwester Katharina. In der Gesamtwertung lag Hanna somit auf Platz zwei und Katharina auf Platz vier. In der W9 konnten die Mainburger leider nicht punkten, da keine Teilnehmer am Start waren. Bei W10 war Mainburg nur mit einer Teilnehmerin vertreten. Hier fehlten Sarah Laible fünf Punkte, um bei W10 einen Platz auf dem auf Siegerpodest zu bekommen. In der Altersklasse W11 waren gleich vier Mädchen angetreten. Erfolgreichste war Sarah Ring. Mit 175 Punkten rangierte sie auf Rang vier. Ramona Gerl erreichte 171 Punkt, wobei sie mit einem Softspeerwurf von 16 Metern die beste ihrer Altersklasse war. Luisa Müller hatte 160 Punkte und Marie Stark 157 Punkte auf ihrem Konto. Nur Marie Stark hat an den zwei Wettkämpfen teilgenommen und belegte in ihrer Altersgruppe in der Gesamtwertung mit 308 Punkten Rang sechs. Leider fehlten auch bei W10 die Mainburger Teilnehmer.

Zum ersten Mal auf einem Wettkampf und gleich auf Platz eins, das gelang bei M7 Musa Usta mit insgesamt 190 Punkten. Moritz Brücklmeier belegte mit 181 Punkten den 4. Rang und Egehan Gökalp den sechsten. In den Klassen M8 und M9 waren die Mainburger leider auch nicht vertreten. Allerdings konnten sie wieder bei M10 punkten. Michael Hintermeier siegte mit 186 Punkten. Mit 184 Punkten aus dem ersten Wettkampf kam er auf insgesamt 370 Punkte und war somit in der Gesamtwertung der M10 Pokalsieger - mit 11 Punkten Vorsprung auf den Zweitplatzierten. Stefan Ertl platzierte sich in dieser leistungsstarken Gruppe, etwas weiter hinten. In der Gesamtwertung konnte er nicht punkten, da er am letzten Wettkampf nicht teilgenommen hatte. Noch einen Sieger konnte Mainburg bei der M11 verbuchen. 188 Punkte reichten Jakob Stuber zum Tagessieg und mit insgesamt 373 Punkten aus den beiden Wettkämpfen konnte er den Pokal für den Jahrgangssieg mit nach Hause nehmen. Manuel Filary hatte Platz drei des Wettkampftages und mit einer Gesamtpunktzahl von 371 Punkten den 2. Rang in der Jahrgangswertung inne. Julian Dumsky, erreichte am Zweiten Wettkampftag Platz fünf, insgesamt verfehlte er um eine paar Punkte in der Gesamtwertung einen Platz auf dem Siegerpodest. Ebenfalls zweimal dabei war Julian Minz. Mit zweimal Platz zwei und einer Gesamtpunktzahl von 373 Punkten war er auch zweiter in der Altersgruppe M12.

Nicht so gut lief es für die Mainburger bei der Biathlonstaffel, die aus Lauf über Bananenkartons und Wurf bestand. Vor allem lag es an der Wurfleistung, dass sie nicht ganz vorne mitmischen konnten. In der gemischten Staffel M/W 7-9 erreichten Hanna und Katharina Ertl, Musa Usta und Egehan Gökalp in einer Zeit von 4:56,3 min den achten Platz. In der Klasse M/W 10-11 benötigte Mainburg I mit Johannes Hintermeier, Manuel Filary, Sarah Ring und Julian Minz 4:17,4 Minuten (Platz 5) und Mainburg II (Julian Dumsky, Sarah Laible, Ramona Gerl, Jakob Stuber) 4:46,4 Minuten (Platz acht).

Insgesamt belegten die Mainburger in der Vereinswertung nach den DJK SV Altdorf und dem TSV Ergoldsbach den beachtlichen dritten Platz.

Anhang 1 kopie

 

 

Sportabzeichen

Banner

Förderverein Leichtathletik

Banner