TSV Logo mit Abteilungen Startseite Aerobic Badminton Basketball Floorball Handball Judo Leichtathletik Nordic Walking Radsport Reitsport Schach Schäfflertanz Schwimmen Tanzen Tauchen Tennis Tischtennis Triathlon Turnen Volleyball
  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Leichtathletik Saisonauftakt für alle Wettkampfgruppen

Saisonauftakt für alle Wettkampfgruppen

E-Mail Drucken

Saisonauftakt für alle Wettkampfgruppen

U16: Einstieg mit guten Sprintzeiten

Bei den offenen Münchner Meisterschaften auf der Anlage des MTV 1879 konnte die U16 einen sehr soliden Saisoneinstieg hinlegen. Veronika Priller wurde Dritte über 80m Hürden und gewann das Kugelstoßen, in beiden Disziplinen verpasste sie zwar mit 13,57sec und 9,94m hauchdünn ihre heimlichen Tagesziele, qualifizierte sich damit aber auf Anhieb für die Bayrischen Meisterschaften. Die Sprintzeiten waren auch bei allen anderen sehr erfreulich. Lea Stark schaffte in recht unfittem Zustand über 100m ebenfalls Platz 3 in 13,88sec, da geht demnächst noch einiges mehr, und auch Tobias Dumsky und Philipp Artinger verbesserten sich deutlich (13,68/14,83). Philipp kämpfte im Speerwurf gleichzeitig mit dem Wind und zu steilem Abwurf, 36,87m sind dennoch um einiges über der Vorjahresbestleistung und bedeuteten den Sieg. Tobias schaffte auch noch zwei Bestleistungen im Hürdensprint (15,18sec) und über 300m (42,83sec/ Platz 2), womit er einem Auftritt im Blockwettkampf optimistisch entgegensehen kann. Am kommenden Wochenende wird er erstmals in der Saison 800m laufen während die Mädchen in weiteren Schnelligkeitsdisziplinen antreten werden.

Anhang 4

Guter Auftakt mit zahlreichen Medaillen: Veronika Priller, Philipp Artinger und Tobias Dumsky vor dem MTV-Sportpark in München

 

Unter http://blv-sport.de/service/msonline/files/50260361-e.htm befinden sich die vollständigen Ergebnislisten.

 

U12 und U14 mit ansprechenden Leistungen in Aschheim

Im Gegensatz zum sehr harmonischen und gut organisierten Wettkampf der U16 hatten die beiden jüngeren Gruppen in Aschheim einige Geduldsproben zu überstehen, denn organisatorisch lief einiges aus dem Ruder. Die 13 Mainburger bewahrten trotzdem ihre gute Laune, zeigten viele ansprechende Leistungen und standen bei starker Konkurrenz 2x mal auf dem Treppchen.

Anhang 3

Gut besucht war der Saisonauftakt in Aschheim. Hier einige Mainburger U14-Athleten beim 75-m-Start.

 

Im Dreikampf der U12 gab es neue Bestleistungen in fast allen Disziplinen. Am meisten freuten sich die beiden zehnjährigen Annkristin Altwasser und Johannes Hintermeier, die jeweils als Dritte auf das hart umkämpfte Treppchen durften. Mit Weitsprüngen von 3,66m/3,63m aus einem sehr kurzen Anlauf hatten beide ihr persönliches Highlight in derselben Disziplin. Sophia Zellmeier und Marie Stark bestritten ihre allerersten Dreikämpfe überhaupt und und haben wie auch die anderen U12-er noch erhebliche Reserven im Werfen, Julian Dumsky steigerte sich in allen 3 Diszplinen deutlich und landete auf Platz 5. Er trat, ebenso wie Jakob Stuber auch über 800m an, die Plätze 6 (Jakob/3:05) und 7 (Julian 3:08) wurden erreicht. Aufgrund eines Meldeproblems konnte Jakob im Dreikampf nicht antreten, was er sehr tapfer hinnahm.

Anhang 2 kopieAnhang 1 kopie kopie kopie

Die jüngsten waren zweimal auf dem Treppchen. Annkristin Altwasser und Johannes Hintermeier belegten jeweils den dritten Platz.

 

Die U14 bestritt einen Vierkampf mit Hochsprung als zusätzlicher Disziplin. Hier gab es gewaltige Wachstumsunterschiede zu bestaunen, sodass manche Leistungen schwer ein zu ordnen sind. Sechste Plätze von Hannes Gerl (M13) und Julian Minz (M12) und ein siebter von Sebastian Müller (M13) waren die formale Ausbeute, wichtiger für die Trainer waren die deutlich verbesserten Sprintleistungen aller Mainburger, mit sehr guten 10,77sec über 75m durch Sebastian als Top-Ergebnis. Auch die Sprungweiten waren allgemein deutlich verbessert. Im Werfen gab es für Hannes das zweitbeste Tagesergebnis (43,50m) und massive Verbesserungen für Julian und Sebastian. Michi Hintermeier freute sich über vier neue Bestleistungen, wobei die im Hochsprung besonders wichtig war, denn an der von ihm gemeisterten Einstiegshöhe scheiterte ein Viertel aller Teilnehmer der U14. Seinen ersten U14-Wettkampf bestritt Maximilian Artinger, der sich wacker schlug und nach dem verletzungsbedingten Ausscheiden von David Summerer die Mannschaft komplettierte, die Platz 2 belegte. David hatte in Sprint und Wurf das zweitbeste Ergebnis der Gruppe, konnte dann aber wegen Problemen an der Ferse den Wettkampf nicht beenden. Einzelkämpferin bei den Mädchen war dieses Mal Safiya Frass, die im Sprint und vor allem im Weitsprung überzeugte, wo sie fast 80cm auf 3,93m zulegte. Da hat es wohl mit dem Abspringen „click“ gemacht, was auch auf einige andere zutrifft.

Die kompletten Ergebnisse von Aschheim sind hier zu finden:

http://blv-sport.de/service/msonline/files/502140316018-e.htm

Für die U14 geht es gleich am kommenden Wochenende in Oberschleißheim weiter, wo ein letzter Test stattfindet, bevor eine Woche darauf mit den Niederbayrischen Blockmehrkampf-Meisterschaften bereits der erste Saisonhöhepunkt wartet.

 

Anhang 5Anhang 6

 

 

Sportabzeichen

Banner

Förderverein Leichtathletik

Banner