TSV Läufer überzeugen beim Waldmeisterlauf Empfehlung

Artikel bewerten
(2 Stimmen)
Das TSV Läufer Team (v.l.) mit Ole Donnermeyer, Jonas Laible, Michael Hintermeier, Ulrike Winkelmeier, Iris Finkenzeller und Sepp Schwertel - in zweiter Reihe der stolze dritte Vorstand des TSV Mainburg, Herbert Knier Das TSV Läufer Team (v.l.) mit Ole Donnermeyer, Jonas Laible, Michael Hintermeier, Ulrike Winkelmeier, Iris Finkenzeller und Sepp Schwertel - in zweiter Reihe der stolze dritte Vorstand des TSV Mainburg, Herbert Knier

Mainburg/Painten – Den 3. Wertungslauf zum Landkreislaufcup absolvierten am Sonntag, 29.09.2019, sechs Athleten des TSV 1861 Mainburg bei strahlendem Sonnenschein und in bester Läuferlaune. Am Samstag gilt es dann beim Mainburger Crosslauf vor heimischem Publikum die Topverfassung erneut unter Beweis zu stellen.

Traditionell ist der Waldmeisterlauf in Painten einer der anspruchsvollsten Läufe. Während die Schüler noch mäßige Steigungen zu bewältigen haben, geht es für die Jugend und die Erwachsenen im Hauptlauf im ersten Drittel der 4.550 m langen Runde über einen Kilometer auf einem Feldweg ständig bergauf. Im Hauptlauf mit zwei Runden bedeutet dies dann auch die kräftezehrende Steigung zweimal hinter sich zu bringen.

Der jüngste TSV Starter war auch in Painten Ole Donnermeyer in der Altersklasse Schüler A. Er hatte einen Rundkurs von 2.000 m zu bewältigen und schaffte dies in einer sehr guten Zeit und einer deutlichen Leistungssteigerung. Nach 8:26 min kam er in seiner Altersklasse als Zweiter ins Ziel.

Michael Hintermeier und Jonas Laible gingen bei der Jugend an den Start, wobei der zwei Jahre jüngere Michael bei der stark besetzten Jugend B startet, musste sich Jonas im Feld der Jugend A behaupten. Jonas gelang dies auf der Strecke von 4.550 m in einer Zeit von 24:06 min. was Platz zwei in seiner Altersklasse bedeutete. Michael konnte seine gute Form in diesem Lauf voll unter Beweis stellen. Er verbesserte seine Zeit des Vorjahres auf gleicher Strecke um 3:35 min und landete in 20:14 min auf dem dritten Platz seiner Altersklasse. Damit konnte er den zweiten Platz in der derzeitigen Gesamtwertung behaupten.

Die volle Strecke über 9.100 m hatte Ulrike Winkelmeier (AK W35), Iris Finkenzeller (AK W45), sowie Sepp Schwertl (AK M65) zu laufen. Überzeugend auch hier die Leistungen der routinierten Läufer des TSV Mainburg.

Als erste aus dem Mainburger Trio erreichte Iris Finkenzeller die Ziellinie. Die Zeitnahme stoppte für sie nach 46:45 min, was Platz 3 in ihrer Altersklasse bedeutete, aber auch gleichzeitig die Verteidigung ihrer derzeitigen Führung im Gesamtlaufcup. Sepp Schwertel als Senior, aber nicht weniger auch Motor und Ansporn der Mainburger Läufer kam nach 48:33 min ins Ziel und belegte den dritten Platz bei M65. Ulrike Winkelmeier lief als dritte der Mainburger Truppe über die Ziellinie. Dies bedeutet für den Waldmeisterlauf Platz 1ihrer Altersklasse.

Alle Läufer des TSV Mainburg konnten sehr glücklich und zufrieden mit ihren Leistungen sein. Dies brachte auch TSV Vorstandsmitglied Herbert Knier zum Ausdruck, der es sich wieder einmal nicht nehmen ließ die Läufer zum Wettkampf zu begleiten und kräftig anzufeuern. Bei allen Strapazen der Läufer kamen sie doch alle mit einem „Lächeln“ ins Ziel.

Nun gilt es am kommenden Samstag den Mainburger Crosslauf genauso souverän zu meistern. Ausrichter ist hier der Heimatverein TSV 1861 Mainburg. Der erste Startschuss fällt für die kleinsten Läufer, den Bambinis, um 13.00 Uhr am Sportgelände des SC Mainburg an der Ebrantshauser Straße mit weiteren Läufen für Schüler, Jugend und des Hauptlaufes. Der Lauf ist für jedermann offen und nicht von einer Vereinszugehörigkeit abhängig. Auf eine rege Teilnahme freut sich das Organisationsteam des TSV Mainburg und hofft auch viele Begeisterte Zuschauer zum Anfeuern begrüßen zu dürfen. Nähere Infos und Anmeldeportal unter www.tsv-mainburg.de/crosslauf.