Letzte Möglichkeit zur Qualifikation für die Bayerischen Meisterschaften in der 4x100 m Staffel bei der Oberbayerischen Meisterschaft genutzt Empfehlung

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
4x100m Staffel der Männer(v.l.): Tobias Petz, Vincent Limpens, Tobias Blaha, Alexander Reithmeier 4x100m Staffel der Männer(v.l.): Tobias Petz, Vincent Limpens, Tobias Blaha, Alexander Reithmeier

27.Juni 2021, Erding: Die neu gegründete Startgemeinschaft PSV Allstars vom TSV Mainburg mit dem PSV Eichstätt und dem TSV Ebermannstadt startete erstmals im Wettkampfbetrieb. Da die Bayerischen Meisterschaften bereits am 17./18.07.2021 stattfinden und der Trainings-/bzw. Wettkampfbetrieb erst Mitte Juni wieder begann, war das Erreichen der Norm mit Stichtag 05.07.2021 ein zeitlich knappes Unterfangen, da durch die umfangreichen Auflagen insgesamt weniger bedeutend Wettkämpfe durchgeführt werden

Eine der letzten Startmöglichkeiten für das Erreichen der Qualifikationsleistung in der 4x100m-Staffel stellte die Oberbayerische Meisterschaft in Erding dar. Im Vorfeld konnte man bei einem ersten Training die Wechsel trainieren. Da der TSV Mainburg nicht dem Bezirk Oberbayern angehört, mussten die Athleten außer Wertung starten.

Als Startläufer beschleunigte Vincent Limpens gewohnt schnell und übergab den Staffelstab an Tobias Blaha, der wiederrum an Tobias Petz übergab. Als Schlussläufer lief Alexander Reithmeier aus Eichstätt ins Ziel. Am Ende stand eine Zeit von 45,15 sec. zu Buche, welche locker unter der geforderten Qualifikationsleistung von 47 sec. lag. Da die Abstimmung bei den Wechseln noch nicht ganz optimal war, ist eine deutliche Steigerung bei den Bayerischen Meisterschaften zu erwarten. Die Feinabstimmung kann in den nächsten Wochen noch bei zukünftigen Trainingseinheiten erfolgen.

Alle drei Staffelathleten vom TSV Mainburg waren anschließend auch über 100 m gemeldet. Der Starter wartete immer recht lange, dadurch kam es in drei Vorläufen zu vier Fehlstarts. Bedingt durch die Null-Fehlstart-Regelung wird normalerweise bei den Wettkämpfen durchgängig schnell geschossen, wodurch es kaum zu Fehlstarts kommt. Leider erwischte es an diesem Tag Tobias Petz und Tobias Blaha mit einem Fehlstart. Vincent Limpens kam ordentlich aus dem Startblock und konnte hinten besser seine Geschwindigkeit halten, sodass er eine Saisonbestzeit von 11,75 sec. erzielte.