Gelungener Formtest in Langquaid Empfehlung

Artikel bewerten
(2 Stimmen)
Gute Leistungen bei brütender Hitze zeigte die kleine Gruppe, die in Langquaid antrat. Gute Leistungen bei brütender Hitze zeigte die kleine Gruppe, die in Langquaid antrat.

Ceylin Cankaya gewinnt Dreikampf – Vincent Limpens mit ansteigender Form

Langquaid, 28.6.2019. Sechs Athleten aus drei Altersklassen starteten beim Abendsportfest in Langquaid. Von der U12 traten drei Athleten aus dem jüngeren Jahrgang an. Sie holten zwei Medaillen und konnten mit ihren Leistungen sehr zufrieden sein. Dabei feierte Ceylin Cankaya ihren ersten Wettkampfsieg, dessen Basis das gute Wurfergebnis war. Thomas Kolmeder verpasste einen zweiten Sieg denkbar knapp, in allen drei Disziplinen gab es ein sehr enges Duell mit dem Sieger. Julia Trippel wurde Siebte, bei ihr lief’s nicht ganz so gut, aber man sah, dass noch Luft ist.

Von der U14 waren Lena Nirschl und Narin Cankaya dabei. Lena verpasste den Bronzerang noch knapper als Thomas das Gold, ganze drei Pünktchen trennten sie von Platz 3. Bestleistungen in allen drei Disziplinen waren jedoch ein guter Trost. Narin legte im Weitsprung etwas zu, warf jedoch weniger weit als im Training, da war noch etwas mehr drin als Platz 5, aber man sah, dass es aufwärts geht.

Sehr zufrieden war Vincent Limpens, der über 100m und 200m mit neuen Jahresbestleistungen aufwartete und dabei einen großen Schritt nach vorn machte. 11,74sec bzw 23,48sec sind sicher noch nicht das letzte Wort.