TSV Logo mit Abteilungen Startseite Aerobic Badminton Basketball Floorball Handball Judo Leichtathletik Nordic Walking Radsport Reitsport Schach Schäfflertanz Schwimmen Tanzen Tauchen Tennis Tischtennis Triathlon Turnen Volleyball
  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Radsport 3 TSV-Radportler beim Glocknerkönig 2018

3 TSV-Radportler beim Glocknerkönig 2018

E-Mail Drucken PDF

Am Sonntag, 3. Juni fiel um sieben Uhr der Startschuss für den Glocknerkönig 2018. Das Raderlebnis auf der autofreien Großglockner Hochalpenstraße hatte heuer ca. 2700 Starter und mit der neuen Ultra Wertung führte der Glocknerkönig  zum höchsten offiziell befahrbaren Gipfel der Alpen - die Edelweißspitze.  Start ist in Bruck und dann geht es knapp 29 km und 1814 Höhenmeter rauf auf den Glockner und dann noch zur Edelweißspitze. Die Steigung betrug durchschnittlich 10 Prozent und die letzten Kilometer zur Edelweißspitze sogar 12-14 Prozent mit Kopfsteinpflaster Michaela Möser die heuer das zweite Mal dabei war, versäumte die Abzweigung zur Edelweißspitze und fuhr auch durch das Ziel beim Fuscher Törl der so genannten Classicwertung. Dann hieß es für sie schnell umkehren und rauf auf die Edelweißspitze. Das kostete der Mainburgerin natürlich mindestens 5 Minuten und somit einen Stockerlplatz in der AK: Sie benötigte 2.09 Stunden und wurde 14. gesamt und 6. in ihrer Altersklasse. 

Auch Hubert Liepold war heuer wieder dabei. Er benötigte für die anspruchsvolle Strecke 1.41 Stunden und belegte einen tollen 15. Platz in seiner AK und wurde 41er in der Gesamtwertung. Simon Schwalme der kurzfristig für Robert Roggenbruck einsprang und das erste Mal den Glockner bezwang machte auch eine super Zeit. 2.00 h, 79 AK; 171 gesamt.

IMG-20180607-WA0012