TSV Logo mit Abteilungen Startseite Aerobic Badminton Basketball Floorball Handball Judo Leichtathletik Nordic Walking Radsport Reitsport Schach Schäfflertanz Schwimmen Tanzen Tauchen Tennis Tischtennis Triathlon Turnen Volleyball
  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Triathlon Triathleten beim 11. Schlosstriathlon in Moritzbug

Triathleten beim 11. Schlosstriathlon in Moritzbug

E-Mail Drucken

moritzburg 2012 i 

Wie in den letzten Jahren auch, machten sich einige Athleten der Triathlonabteilung auf den Weg ins sächsische Moritzburg, um auf den verschiedenen Distanzen den Schlosstriathlon zu absolvieren. Bereits zum dritten Mal in Folge ging die Staffel „TRIPACK“ mit Christian Ehner (Schwimmen), André Giebler (Rad) und Georg Schützka (Lauf) über den langen Kanten an den Start. Bei sommerlichen Temperaturen mit einigen Wolken und etwas Wind, jedoch frischen 18°C Wassertemperatur, waren nahezu ideale Bedingungen für ein schönes Teamerlebnis am Samstag vorhanden. Christian legte mit seiner Schwimmzeit von 1:03:48 den Grundstein für ein gutes Gesamtergebnis. Nachdem der Transponder von André 178 km durch das ehemalige Jagdrevier von August dem Starken in der Zeit von 5:19:46 befördert wurde, machte sich Georg auf seinen „42 km – Ausflug“ durch Wald und Flur. Nach 3:05:43 war der Lauf allerdings bereits schon wieder zu Ende. Mit einer Gesamtzeit von 09:31:54 konnte in diesem Jahr der vierte Platz bei den Staffeln erreicht werden.

Am Sonntag schlug die Stunde unserer „Jedermänner“. Unter der Schirmherrschaft und den Augen von Bundesverteidigungsministers Dr. Thomas de Maizière machten sich fast 500 Sportler auf den Weg zum Schlossteich.

Maximilian Ehner startete nun bereits zum zweiten Mal auf dieser Strecke. Leider fing sich Max kurz nach dem Start auf die Radstrecke einen „Platten“ ein, so dass er jede Menge Zeit auf seine sportlichen Konkurrenten verlor. Dennoch konnte er mit einem 134. Gesamtrang den dritten Platz seiner Altersklasse Jugend A erkämpfen.

Wanda Dudek und Michael Senft wollten diesmal ebenfalls Triathlon im Format „kurz und heftig“ erleben. Auch die besondere Herausforderung des Massenstarts auf engem Raum konnten die beiden Mainburger meistern. Wanda belegte mit einer Zeit von 1:19:21 den ersten Platz in ihrer Altersklasse (Gesamtrang 9) und Mike errang den vierten Platz in der MK40 (1:13:54, Gesamtrang 41) und überquerte nur sechs Minuten nach dem Gesamtsieger die Ziellinie.