TSV Logo mit Abteilungen Startseite Aerobic Badminton Basketball Floorball Handball Judo Leichtathletik Nordic Walking Radsport Reitsport Schach Schäfflertanz Schwimmen Tanzen Tauchen Tennis Tischtennis Triathlon Turnen Volleyball
  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

TSV-Nachrichten 1/2017

E-Mail Drucken

 

Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der TSV-Nachrichten 1/2017

tsvn1701
  • Hans Goldbrunner neuer Schwimm-Abteilungsleiter
  • 16. Mainburger Crosslauf
  • Nikolausfeier der Judo-Spielwiese
  • Abnahme des Tanzsportabzeichens
  • Zwei Gold- und zwei Silbernadeln verliehen
  • Badminton unter neuer Führung

      Beachten Sie auch unser Archiv >> 

     Ab sofort auch auf issuu.com!

     

     

     

     

     

    Die Floorball Haie feiern 1. Geburtstag

    E-Mail Drucken

     

    Happy Birthday Floorball Hai

    Am 18.01.2016 wurden die „Papiere der Abteilungsgründung“ unterschrieben. Es ist wahnsinnig viel passiert in diesem Jahr. Wir sind unglaublich stolz was wir in diesem Jahr alles geschafft und auf die Beine gestellt haben. Vor einem Jahr sind wir mit 7 Personen in das Abenteuer Floorball gestartet, mittlerweile haben wir 50 Aktive Floorball Spieler. Tendenz steigend.

    Wir freuen uns dass wir schon im ersten Jahr so viele mit unserem Sport begeistern konnten und sind überzeugt dass wir in 2017 noch weiter wachsen werden. Mit viel Herzblut haben wir im ersten Floorball Jahr einige Meilensteine geschafft:

    18.01.2016 - Abteilungsgründung Floorball durch Thomas Watzl, Hans Karber, Günther Forster

    Am Anfang waren 7 Personen mit dabei. Die 3 Trainer plus Ihre 3 Kinder und Birgit Watzl die sich um die Organisation kümmert.

    25.01.2016 – Erster Zeitungsbericht und Bericht auf Facebook Franns Mainburg : Mitspieler gesucht

    28.01.2016 -  Erstes Training! 10 Jugendliche und 6 Erwachsene. Donnerstags von 17:50 bis 19:50 Uhr

    31.03.2016 – Zusätzliche Trainingszeiten Freitagabend aufgrund der großen Nachfrage und Interesse

    15.042016 – 25 Jugendliche und 12 Erwachsene

    24.04.2016 – Erste Hobbyturnier der Erwachsene Platz 5 von 6

    14.05.2016  - Floorball Abteilung jetzt unter dem Namen TSV Mainburg Floorball Haie

    01.07.2016 – 1. Trainingsfreundschaftsturnier beim PSV in München – Jugendmannschaft und Erwachsene

    08.07.2016 – Beteiligung Hopfenfestausmarsch

    08.08.2016 – Anmeldung  Regionalliga Bayern mit 25 Jugendlichen in zwei Altersklassen U13 und U15

    11.09.2016 – 12 Floorball lassen sich als Schiedsrichter mit Jugend Lizenz ausbilden

    02.10.2016 – 1. Stern Trophy für Kinder und Jugendliche – Super Beteiligung mit 19 Kinder und 3 Neuschiedsrichter

    02.10.2016 – gebrauchte Floorball Bande für die Floorballer / Geschenk vom FC Stern München

    06.10.2016 – Vorstellung Logo

    09.10.2016 – U15 Start in Regional Liga Bayern (7 Mannschaften)

    16.10.2016 – U13 Start in Regional Liga Bayern (10 Mannschaften)

    02.11.2016 – Floorballer bekommen Ihre eigenen Hai Trikots

    06.11.2016 – Hobbyturnier Serie Floorball Bayern Erwachsenen in Haunwöhr

    02.12.2016 – Weihnachtsfeier mit sehr großer Beteiligung von 65 Personen

    02.12.2016 – Vom Nikolaus haben wir ein Maskottchen bekommen. Ein riesengroßer Plüschhai

    09.12.2016 – Neue Trainingsstätte Realschule Mainburg  für Offenes Training am Freitag

    10.12.2016 – Hobbyturnier Serie Floorball Bayern Erwachsen in Amendingen / Nach 2 Spieltagen sind die Haie an Platz 5 von 10 Mannschaften

     

    Und Ihr dürft gespannt sein wie es sich weiter entwickelt, denn wir haben für das zweite Jahr auch wieder einiges geplant!

    Ganz herzlich möchten wir uns bei der Vorstandschaft des TSV Mainburg für die sensationelle Unterstützung und Hilfe bedanken.

    Wir Floorballer können uns echt glücklich schätzen im TSV Mainburg so eine tolle Heimat gefunden zu haben. Danke!

     

    Wenn wir dich neugierig gemacht haben und wenn du Teil der Floorball Haie sein willst komm einfach vorbei.

    Fragen und Anmeldungen könnt ihr loswerden unter:
    Telefon (0178) 9407540 oder Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

    In diesem Sinne: Lets play Floorball. 

    k-Happy Birthday Floorball

     

     

    Radsportler starten mit Winterwanderung ins neue Jahr 2017

    E-Mail Drucken

    Am Sonntag den 8. Januar fanden sich die Mainburger Radsportler am Treffpunkt Parkplatz Gymnasium ein. Nach einem Begrüßungssekt von Jürgen Zehentmeier wanderte die Gruppe bei leichtem Schneefall nach Ebrantshausen ins Gasthaus Grasl. Hier standen u. a. Kaffee, Kuchen bereit um die bestens gelaunte Gruppe zu versorgen. Nach einem gemütlichen Beisammensein traten die Radsportler zu Fuß gegen Abend den Heimweg an.

    Winterwanderung2017

     

     

     

    Vorweihnachtliche Überraschung für den Sportnachwuchs

    E-Mail Drucken

    KiSS Turnbeutel 2016-12-23 WEB

    Im Rahmen der Weihnachtswanderung, die KiSS-Leiter Thorsten Gross am 23. Dezember, für die KiSS-Kinder organisierte, erwartete die Kleinsten des TSV Mainburg auch noch eine Überraschung. Als Weihnachtsgeschenk gab es nun einen Tag vor Heiligabend hippe Turnbeutel, die von Thorsten Gross, der KiSS-Trainerin Beate Weber und Christian Kargl von der Hallertauer Volksbank (nicht auf dem Bild) an die Kinder ausgegeben wurden.

    Bereits seit der Gründung der Kindersportschule („KiSS“) im Jahr 2012 kommen die Youngsters des TSVs in den tollen Genuss von der Hallertauer Volksbank unterstützt zu werden. Vielen Dank dafür!

     

     

    Jugendhallensportfest in Ulm

    E-Mail Drucken

    7,69sec - Felix Schmid mit starker Zeit auf Platz 2 in Ulm und für Bayrische Hallenmeisterschaft qualifiziert

    Ulm 17. Dezember 2016

    Diese Überstunden haben sich ausgezahlt! Als Felix Schmid nach seinem Missgeschick in Fürth ohne Qualifikation für die Bayrischen Hallenmeisterschaften da stand, sah es so aus, als wäre ausgerechnet der schnellste Mainburger U16-Sprinter beim Höhepunkt der Hallensaison nicht dabei. Doch es fand sich noch ein allerletzter Wettkampf und Felix gelang es, seinen Vater davon zu überzeugen, dass diese Reise absolut nötig war. So fuhren er und auch Tobias Petz eine Woche vor Weihnachten nach Ulm zum stark besetzten Jugendhallensportfest. Felix machte sich selbst ein tolles Weihnachtsgeschenk indem er mit einem starken Auftritt in 7,69 sec Platz 2 über 60m erreichte und nun für die Bayrischen Hallenmeisterschaften qualifiziert ist. Und dies sowohl in der eigenen Altersklasse als auch in der U18, was die Möglichkeit eines eventuell nötigen zusätzlichen Starts eröffnet. Letzteres schaffte Tobias Petz nicht ganz, nach einem nicht voll gelungenen Lauf fehlte ihm erneut eine Winzigkeit von diesmal 2/100 sec für die zusätzliche Quali. Schade, aber dennoch zeigte Tobi erneut, dass er im Sprint vor einem deutlichen Sprung nach vorne steht.

    Somit darf man gespannt sein, was die Hallensaison bringt, der Auftakt in Fürth und Ulm war jedenfalls vielversprechend. Nun wird noch einen Monat lang an Kraft und Beschleunigung gefeilt, bis dann eine fünfwöchige Wettkampfphase den ersten Höhepunkt der neuen Saison bringt. 

    Jugendhallensportfest 2016. Ulm. Felix und Tobi 1024

    Felix Schmid (r.) und Tobi Petz (li.) vor dem Start in Ulm. Die Messehalle 4 steht dort im Winter den Leichtathleten fürs Training zur Verfügung. Bei Wettkämpfen wird's etwas eng, aber das stört niemanden, die Meetings sind stets gut besucht. Felix nutzt hier die letzte Chance, sich für die Bayrischen Hallenmeisterschaften der U16 zu qualifizieren und lieferte mit Platz 2 ein starkes Rennen ab.

     

     

    Die Mainburger Floorball Haie bei Hobbyturnier in Memmingen-Amendingen

    E-Mail Drucken

    Die Erwachsenenmannschaft der Floorball Haie spielte die zweite Runde der Hobbyturnierserie des Floorball Verbandes Bayern. Gastgeber des Spieltags war der SV Amendingen. Die Haie trat in ihrer Gruppe B gegen die Oiden Wikinger, SV Amendingen und den TV Augsburg an. In der Gruppe A trafen der TSV Lindau, ZHS Dukes Minga, Lindau Islanders und Stern München aufeinander.

    Im ersten Spiel ging es gleich gegen die Oiden Wikinger vom PSV München. Die Haie versuchten von Beginn an die Wikinger unter Druck zu setzen und erspielten sich einige Tor Chancen bis Hans Karber zum 1:0 traf. Nach einem Konter der Wikinger stand es 1:1 und beide Teams suchten die Entscheidung. Die Münchner waren bei der Chancenverwertung in den Schlussminuten konsequenter und bezwangen die Haie mit 1:3.

    In der zweiten Partie ging es gegen den SV Amendingen. Von der ersten Minute an waren die Haie unter Druck. Das von den Amendingern sehr Körperbetont geführte Spiel ließ kein gutes Floorballspiel zu und so ging die Partie letztlich mit 0:6 verloren.

    In der dritten Partie war der Gegner der TV Augsburg, der auch in der Regional Liga Bayern anzutreffen ist. Die Mainburger Floorball Haie gingen   mit einer defensiven Taktik das Spiel an. Die Augsburger versuchten Ihr Spiel auf zu ziehen, was die Haie mit geschickter und laufintensiver Abwehrarbeit immer wieder stören konnten.

    Durch einen schönen Schuss, den unser starker Goalie Herbert Schwaiger nicht verhindern konnte, gingen die Augsburger in Führung. Die Haie ließen sich durch das Gegentor nicht nervös machen und konnten kurz vor Spielende mit einem Konter den Ausgleich durch Roman Schober erzielen.

    Im Spiel um Platz 7 standen die Mainburger Floorball Haie dem TSV Lindau gegenüber.

    Durch das Unentschieden gegen den TV Augsburg hochmotiviert waren die Haie in Spiellaune und lagen durch Tore von Thomas Watzl, Hans Bauer und Roman Schober bis zur Hälfte der Spielzeit mit 3:0 in Führung. Die Lindauer konterten jedoch geschickt und kamen auf 3:2 ran. Durch eine zwei Minutenstrafe für Hans Bauer mussten die Haie in Unterzahl die Führung verteidigen was sehr gut gelang. Mit einem Konter in Unterzahl durch Roland Hausler konnte die Führung sogar auf 4:2 ausgebaut werden. Das Tor zum 4:3 Endstand trübte die Freude der Mainburger Floorball Haie nicht mehr und es konnte der Sieg bejubelt werden.

    Der 7. Platz mit zwei Niederlagen, einem Unentschieden gegen den späteren 3 platzierten,  und der Sieg im Platzierungsspiel zeigt den Fortschritt der Mannschaft, zumal unser neuer Torwart Herbert Schwaiger noch nie zuvor in einem Floorballtor stand,  aber Sensationell gehalten hat.

    Endstand 2 Spieltag: 1. ZHS Dukes Minga, 2.Lindau Islanders, 3.TV Augsburg, 4.SV Amendingen, 5.Oide Wikinger, 6. FC Stern München, 7.TSV Mainburg Floorball Haie, 8. TSV Lindau

    Nach dem 2. Spieltag der Hobbyturnierserie Bayern liegen die Mainburger Floorball Hai auf dem 5. Gesamtplatz von 10 Teilnehmenden Mannschaften.

    Mannschaft: Herbert Schwaiger (Tor), Hans Bauer, Steffi Weidemann, Roland Hausler,  Roman Schober, Tobias Hierl, Thomas Watzl, Hans Karber

    2.Hobbyturnier

     

    Sprintcup Fürth

    E-Mail Drucken

    U16/18 mit fünf neuen Bayern-Qualis in die Hallensaison gestartet

    Fürth, 3. Dezember 2016

    So kann's weitergehen! Der Start in die neue Hallensaison erfolgte beim traditionellen Sprint-Meeting in Fürth und brachte fünf neue Startmöglichkeiten für vier Athleten bei den Bayrischen Hallenmeisterschaften im Januar. Gleich zweimal können Vincent Limpens und Sebastian Müller antreten. Vincent qualifizierte sich für seine eigene (künftige) Altersklasse U20 und auch für die Aktivenklasse, Sebastian, der für die U16 schon qualifiziert war, kann nun zusätzlich auch in der U18 antreten (7,52/8,03sec über 60m).

    SprintCup16. Blaue Bahn 1024

    Die schnelle blaue Bahn in Fürth ist jedes Jahr im Dezember Ziel der meisten Bayrischen Sprinter und Start in die Hallensaison.

    Die Doppelquali U16 und U18 hätte um ein Haar auch Tobias Petz geschafft, der sich neu für die U16 qualifzierte und um eine Hundertstel Sekunde (8,11sec) an der U18-Norm vorbei schrammte. Hochzufrieden mit seiner ersten Sprint-Quali in der U16 war David Summerer (8,19sec). Dass er als Werfer auch im Sprint mithalten kann, ist für eine starke Staffel im kommenden Jahr sehr erfreulich. Eine ähnliche Zeit war auch Hannes Gerl zu zu trauen, doch der musste wegen Krankheit passen und ging ebenso leer aus wie Felix Schmid. Dieser knickte beim Start um, stolperte und verlor dabei zu viel Zeit. Was er drauf hat zeigte er über 30m fliegend und noch mehr über 150m (3,31/18,43sec).

    Lager und Felix

    Links: Die Mainburger Gruppe vor dem Wettkampf. Rechts: Felix Schmid beim Start zum 150-m-Lauf. Nach einem Missgeschick über 60m überzeugte er über 30-m-fliegend und im Langsprint, zwei Strecken, die bedauerlicherweise nicht zu Qualifikationen herangezogen werden.

    Dies waren die beiden zusätzlichen Strecken, die gelaufen werden konnten. 30-m-fliegend liefen alle, dies ist für viele der Hauptzweck des Sprintcups: Aufschluss über die aktuelle pure Schnelligkeit zu bekommen, ohne dass die Zeit durch gute oder schlechte Starts beeinflusst wird. Hier waren Vincent und Felix mit 3,17 und 3,31sec deutlich schneller als die anderen Buben, die zwischen 3,51 und 3,55sec lagen. Veronika Priller und Lea Stark hingegen starteten unter anderen Voraussetzungen. Sie hatten die Qualis schon in der Tasche und das ist gut so, denn aus unterschiedlichen Gründen sind sie noch nicht voll in Form. Für Lea war es das erste Rennen seit fast einem Jahr, sie erreichte ebenso wie Veronika ziemlich exakt das Vorjahresniveau, was eine gute Nachricht ist. Wenn der Saisonverlauf passt, kann es auf dieser Basis in 2017 wieder aufwärts gehen.

    Die abschließenden 150m zeigten das Potential von Vincent und Felix auf den längeren Sprintstrecken, beide liefen gute Zeiten (17,87/18,43sec) und lagen deutlich vor einigen Konkurrenten, die über die kurzen Strecken gleichwertig oder schneller gelaufen waren. Dass Vincent dabei noch Zeit verlor, weil es ihn fast aus der Kurve getragen hätte, macht zuversichtlich und auch neugierig auf die nächsten Hallenrennen. Nicht so gut erging es Lea Stark, die den Start komplett „verpennte" und danach nicht so recht in den Sprintmodus fand. Sie war dennoch mit dem Tag zufrieden und vor allem glücklich, wieder Wettkämpfe bestreiten zu können, nachdem sie die abgelaufene Saison frühzeitig beendet hatte.

    Somit können bei den Bayrischen Hallenmeisterschaften sechs Mainburger im Sprint antreten. Eine sehr erfreuliche Zahl, die sogar noch steigen könnte, wenn die allerletzte Quali-Möglichkeit wahrgenommen werden kann.

     

     

    Kalender

    Januar 2017
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
    26 27 28 29 30 31 1
    2 3 4 5 6 7 8
    9 10 11 12 13 14 15
    16 17 18 19 20 21 22
    23 24 25 26 27 28 29
    30 31 1 2 3 4 5

    Aktuelle Termine

    Montag, 6.03.2017, 19:00 Uhr
    1. Turnratssitzung 2017

    Facebook TSV Mainburg

    Wer ist online

    Wir haben 52 Gäste online

    Anmeldung


    TSV-Nachrichten

    Banner

    Sportabzeichen

    Banner

    Kindersportschule

    Banner

    Mainburger Schäfflertanz

    schaeffler

    Förderverein Leichtathletik

    Banner
    Twitter Image
     
    ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider